IG Metall: Guter Tag für deutsche Automobilindustrie

Wolfsburg - IG Metall-Chef Berthold Huber hat die Grundlagenvereinbarung zwischen VW und Porsche als “guten Tag für die deutsche Automobilindustrie“ bezeichnet.

Huber betonte am Donnerstag in Wolfsburg die Bedeutung des VW-Gesetzes. Die erweiterte Mitbestimmung habe tausende Arbeitsplätze gesichert. Huber sagte zudem, er sei optimistisch, dass ein Einstieg in eine Kapitalbeteiligung der Arbeitnehmer bei VW erreicht werden könne. Die Gespräche darüber sollten in den nächsten Tagen aufgenommen werden.

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh sagte, die Arbeitnehmerrechte seien deutlich gestärkt. Die Mitbestimmung sei ein zentraler Erfolgsfaktor. Osterloh wies darauf hin, man habe mit den Unternehmen vereinbart, dass die Schaffung eines integrierten Automobilkonzerns eine Beschäftigungssicherung für die Arbeitnehmer beider Unternehmen beinhalte. Am Donnerstag sei “Industriegeschichte“ geschrieben worden.

Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück betonte, dass Porsche eigenständig bleibe. VW bleibe VW und Porsche bleibe Porsche. “Nach der festen Überzeugung von Vorständen und Betriebsräten ergeben sich aus einer verstärkten Zusammenarbeit große Chancen. Das macht auch die Arbeitsplätze noch sicherer.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Wegen eines Salmonellen-Fundes ist die ausschließlich bei Aldi Nord verkaufte Salami Piccolini zurückgerufen worden.
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003,70 Zählern und einem Plus von 0,09 Prozent ging der deutsche …
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Fatal: Der Airbag kann durch das Problem …
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft
Bei der insolventen Air Berlin bangen Tausende um ihren Arbeitsplatz, der Ärger richtet sich auch gegen Konzernchef Winkelmann. Wird Fliegen nun für viele Menschen auch …
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft

Kommentare