Autohaus in der Krise:

IG Metall: Opel ohne Magna keine Zukunft

Frankfurt/Main (dpa) - In der Hängepartie um Opel sieht die IG Metall keine Alternative zum Einstieg des Zulieferers Magna. “Bei Opel gibt es entweder eine Lösung mit Magna oder gar keine.“

Dies betonte Armin Schild, Frankfurter IG-Metall-Bezirksvorsitzender und Opel- Aufsichtsratsmitglied. Gleichzeitig wies Schild Medienberichte zurück, wonach die Gewerkschaft und Betriebsräte massive Streiks planten, sollte GM Opel behalten.

Niemand plant einen Streik

Schild sagte: “Niemand plant einen Streik, das ist schlicht Quatsch und wäre politisch und rechtlich fragwürdig.“ Der Verwaltungsrat des bisherigen Mutterkonzerns General Motors (GM) befasst sich am kommenden Dienstag mit dem Opel-Verkauf. Sollte das Gremium seine Empfehlung für den Einstieg des kanadisch- österreichischen Zulieferers Magna vom September nicht aufrechterhalten, sondern die deutsche Tochter stattdessen behalten wollen, sieht Schild schwarz für Opel: “In diesem Fall gibt es keine Arbeitnehmerbeiträge und keine Staatshilfen und dann ist Opel pleite“, warnte er.

Mindestens 4,5 Milliarden Euro notwendig

Um Opel am Leben zu halten, seien mindestens die von Magna angestrebten 4,5 Milliarden Euro an Staatshilfe notwendig: “Wo die marode GM-Truppe das Investitionsvolumen herkriegen soll, weiß niemand, wohl auch nicht GM.“ Auch Opel-Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz hatte kürzlich betont, GM könne den Rüsselsheimer Autobauer nicht aus eigener Kraft sanieren, weil dem US-Konzern auch nach dem Ende des Insolvenzverfahrens das Geld fehle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Händler machten dafür …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Verbraucherschützer gegen Bausparkassen - diese Konstellation gibt es immer wieder vor Gericht. Zuletzt ging es um Kündigungen von gut verzinsten Altverträgen. Nun steht …
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Online-Shopping wird immer beliebter, aber Rücksendungen werden zunehmend zum Problem. Amazon hat sich nun einen Trick überlegt, von dem auch Kunden in Deutschland …
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 

Kommentare