+
Die Tarifverhandlungen in der nordrhein-westfälischen Metall- und Elektroindustrie stehen vor dem Abschluss.

Metall-Tarifrunde vor Abschluss

Düsseldorf - Bei den Tarifverhandlungen in der nordrhein-westfälische Metall- und Elektroindustrie stehen Arbeitgeber und Gewerkschaften offenbar vor einer Einigung in der Entgeltfrage.

Nach 13 Stunden dauernden zähen Verhandlungen wurde eine Einigung am Donnerstag in den Morgenstunden erwartet. Wie in der Nacht aus Verhandlungskreisen zu erfahren war, bahnt sich eine Lösung in der strittigen Entgeltfrage an. Details wurden nicht genannt. In den Verhandlungen geht es unter anderem um Fragen wie Laufzeiten, Einmalzahlungen und Gehaltstabellen. Bei der Beschäftigungssicherung besteht zwischen den Tarifpartnern bereits weitgehende Einigung. Demnach sollen die Beschäftigten in der schwer krisengeschüttelten Branche mit dem Tarifpaket “Zukunft in Arbeit“ in Lohn und Brot gehalten werden - unter anderem durch eine Verlängerung der Kurzarbeit, durch Kündigungsschutz und kürzere Arbeitszeiten.

Das Tarifpaket ist aber abhängig von einer Einigung auch in der Entgeltfrage. “Für uns sind die Gesamtkosten entscheidend“, hieß es aus dem Arbeitgeberlager. Eine Einigung für die rund 700 000 Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie NRW hätte Pilotcharakter für die gesamte Metall- und Elektroindustrie in Deutschland mit ihren 3,4 Millionen Beschäftigten. Erstmals war die IG Metall ohne konkrete Lohnforderung in die Verhandlungen gegangen und hatte der Beschäftigungssicherung Priorität eingeräumt. Die Arbeitgeber waren am Mittwoch mit der Forderung nach einer Nullrunde in die Verhandlungen gegangen. Die IG Metall strebt dagegen eine Sicherung der Reallöhne durch einen Inflationsausgleich an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare