Schinken und Salami: Metro ruft "Tapas"-Produkte zurück

Düsseldorf - Wegen eines erhöhten Listerienwerts hat das Unternehmen Metro Cash & Carry vier Produkte der Marke “Tapas“ zurückgerufen. Welche Lebensmittel betroffen sind.

Bei Routineuntersuchungen seien die erhöhten Werte festgestellt worden, teilte Metro am Mittwoch in Düsseldorf mit. Betroffen sind die Produkte Tapas Trio Espanol in Scheiben (150 Gramm), Tapas Salami Chorizo Vela Loncheado in Scheiben (80 und 200 Gramm), Tapas Serrano Schinken in Scheiben (80 und 300 Gramm) sowie Tapas Serrano Reserva (Viertel- und halbes Stück). Der Rückruf betrifft die genannten Tapas-Produkte ab dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.02.2012. Kunden erhalten gegen Rückgabe der Ware ihr Geld zurück.

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Bei Listerien handelt es sich um Bakterien, die Fieber, Muskelschmerzen und Durchfallerkrankungen hervorrufen können. Vor allem Menschen mit einem geschwächten Immunsystem können dadurch beeinträchtigt werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax verliert leicht vor dem Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Handelsauftakt moderat nachgegeben. "Die Vorgaben von den Überseebörsen liefern keine neuen Impulse", schrieb Analyst Christian …
Dax verliert leicht vor dem Wochenende
11,50 Euro: Krabbenbrötchen so teuer wie nie
Hamburg/Fedderwardersiel (dpa) - Krabben sind derzeit so teuer wie nie: Für ein Brötchen mit Nordseegarnelen müssen die Verbraucher tief in die Tasche greifen.
11,50 Euro: Krabbenbrötchen so teuer wie nie
Allianz streicht Hunderte Stellen in Deutschland
Der Versicherer Allianz will in den kommenden drei Jahren Hunderte Stellen in Deutschland streichen. Schuld daran sei das Investment in die Digitalisierung. 
Allianz streicht Hunderte Stellen in Deutschland
Uber-Mitarbeiter wollen Ex-Chef im Tagesgeschäft zurück
San Francisco (dpa) - Der nach einer Serie von Skandalen von Investoren aus dem Spitzenjobs herausgedrängte Uber-Mitgründer Travis Kalanick genießt weiterhin starken …
Uber-Mitarbeiter wollen Ex-Chef im Tagesgeschäft zurück

Kommentare