+
Der Handelskonzert möchte eine Fusion seiner Warenhaus-Sparte Kaufhof mit Karstadt nicht um jeden Preis vorantreiben.

Wackelt Fusion von Kaufhof und Karstadt?

Düsseldorf - Der Handelskonzern Metro sieht eine mögliche Fusion seiner Warenhaus-Sparte Kaufhof mit der insolventen Arcandor-Tochter Karstadt wieder deutlich zurückhaltender.

“Wir brauchen die Erweiterung mit Karstadt-Häusern nicht um jeden Preis“, sagte der neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende Thomas Unger dem “Handelsblatt“. zufolge.

“Die Werthaltigkeit der Karstadt-Warenhäuser wird durch Warten nicht besser“, wurde er weiter zitiert. Metro hatte in den letzten Monaten immer wieder vergeblich Interesse an Karstadt bekundet, um Kaufhof mit Karstadt zu einer Warenhaus AG zu verschmelzen. Stattdessen kündigte Unger nun erneut einen Verkauf von Kaufhof an.

“Kaufhof ist sehr erfolgreich, passt nur nicht in unsere Internationalisierungsstrategie“, sagte er. Wachstum sucht Metro mit der Sparte Media-Saturn verstärkt in Osteuropa und Asien. Auch einen Börsengang von Media-Saturn schloss Unger dem Vorabbericht zufolge nicht aus.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der stärkere Euro drückt weiterhin die Stimmung am deutschen Aktienmarkt. Nach einem freundlichen Start knüpfte der Leitindex Dax an seinen …
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus
Dieselverbote bleiben in der Schwebe
Kann der Vorstoß Bayerns mit BMW und Audi der Auftakt zu einer bundesweiten Lösung für weniger Diesel-Abgase sein? Das Angebot der Autobauer, Modelle sauberer zu machen, …
Dieselverbote bleiben in der Schwebe
Dieses Urteil hat der BGH zum Ikea-Bett Malm gefällt
Das Ikea-Bett "Malm" steht in etlichen deutschen Schlafzimmern. Aber ein Frankfurter Designer ist überzeugt: Die Schweden haben die Idee von ihm geklaut, und "Malm" soll …
Dieses Urteil hat der BGH zum Ikea-Bett Malm gefällt
Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht
Seit Jahren mäkelt die Deutsche Umwelthilfe an angeblich zu hohen Abgaswerten bei Automodellen von Daimler herum. Der Hersteller weist die Vorwürfe vehement zurück. Nun …
Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht

Kommentare