Metz erwartet zweistelliges Wachstum - "keine modischen TV-Geräte"

Berlin/Zirndorf - Der fränkische TV-Produzent Metz rechnet in diesem Jahr mit einem "Umsatzplus im niedrigen zweistelligen Bereich". "Die ersten acht Monate zeigen, dass wir das erreichen können", sagte Geschäftsführer Norbert Kotzbauer am Donnerstag auf der Funkausstellung IFA in Berlin.

Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen aus Zirndorf 129 Millionen Euro Umsatz erzielt. Wichtigster Umsatzträger seien mit rund 81 Prozent TV-Geräte, mit denen Metz in Deutschland einen Marktanteil von knapp unter fünf Prozent erreicht.

Auf der am Freitag beginnenden IFA in Berlin stellt Metz zwei neue Flachbildgeräte vor. Kotzbauer verteidigte die Strategie des Familienunternehmens mit 678 Beschäftigten, das auf eine konservative, etablierte Klientel setzt. Metz gehe nicht bei jedem Design-Trend mit. "Wir machen keine modischen Produkte, wir machen Produkte, die sich in Jahren noch in ihrem Wohnzimmer sehen lassen können."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alfred Gaffal als vbw-Präsident wiedergewählt
Alfred Gaffal ist als Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft wiedergewählt worden. In seiner dritten Amtszeit will er sich für eine investitionsfreundliche …
Alfred Gaffal als vbw-Präsident wiedergewählt
EU-Staaten wollen Aufsicht für Auto-Typzulassung verschärfen
Wie konnte es zum VW-Skandal um Tricksereien bei Abgaswerten kommen? Haben die Aufsichtsbehörden genau genug hingeschaut? Damit sich solche Fragen künftig nicht mehr …
EU-Staaten wollen Aufsicht für Auto-Typzulassung verschärfen
Dax schließt moderat im Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax ist am Montag erneut kaum von der Stelle gekommen. Ein Marktbeobachter sprach zu Beginn der Woche vor Pfingsten von …
Dax schließt moderat im Plus
EU will Regeln zur Zulassung von Autos verschärfen
Wie konnte es zum VW-Skandal um Tricksereien bei Abgaswerten kommen? Damit sich solche Fragen künftig nicht mehr stellen, bastelt die EU an einer Reform der Regeln. Doch …
EU will Regeln zur Zulassung von Autos verschärfen

Kommentare