Michael Glos verteidigt Staatshilfen für Banken

Berlin - Eine Insolvenz der Banken hätte "den gesamten Finanzplatz und damit Wachstum, Arbeitsplätze und Einkommen vieler Mitbürger gefährdet", rechtfertigte der Wirtschaftsminister gegenüber dem "Handelsblatt" die milliardenschweren staatlichen Finanzhilfen für die Landesbanken WestLB, SachsenLB und die Mittelstandsbank IKB.

Zugleich übte Glos deutliche Kritik am Geschäftsgebaren der Kreditbranche. Es seien leichtfertig risikoreiche Kreditpapiere gekauft worden, deren Werthaltigkeit offensichtlich nicht sorgfältig genug geprüft worden sei.

Das gesparte Geld der Bürger sei aber sicher: "Niemand muss sich in Deutschland Sorgen machen, dass seine Spareinlagen durch die Finanzkrise gefährdet werden", versicherte der CSU-Politiker. Es gebe bisher auch keine Anzeichen, dass die Probleme in den USA auf die Konjunktur in Deutschland überspringen könnten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke
Welche Teile der insolventen Air Berlin können gerettet werden? Die Gläubiger beraten heute über mögliche Lösungen. Ein Konzern prescht mit einem konkreten Angebot vor - …
Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Genf (dpa) - Der Welthandel wächst in diesem Jahr nach einer neuen Prognose der Welthandelsorganisation (WTO) fast dreimal so stark wie 2016 und deutlich stärker als …
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Bonn (dpa) - Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands …
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise

Kommentare