Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Michael Glos verteidigt Staatshilfen für Banken

Berlin - Eine Insolvenz der Banken hätte "den gesamten Finanzplatz und damit Wachstum, Arbeitsplätze und Einkommen vieler Mitbürger gefährdet", rechtfertigte der Wirtschaftsminister gegenüber dem "Handelsblatt" die milliardenschweren staatlichen Finanzhilfen für die Landesbanken WestLB, SachsenLB und die Mittelstandsbank IKB.

Zugleich übte Glos deutliche Kritik am Geschäftsgebaren der Kreditbranche. Es seien leichtfertig risikoreiche Kreditpapiere gekauft worden, deren Werthaltigkeit offensichtlich nicht sorgfältig genug geprüft worden sei.

Das gesparte Geld der Bürger sei aber sicher: "Niemand muss sich in Deutschland Sorgen machen, dass seine Spareinlagen durch die Finanzkrise gefährdet werden", versicherte der CSU-Politiker. Es gebe bisher auch keine Anzeichen, dass die Probleme in den USA auf die Konjunktur in Deutschland überspringen könnten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler
Daimler hat unangenehmen Besuch bekommen. Ermittler durchsuchten mehrere Standorte. Grund: Verdacht auf Betrug. Hintergrund sind mögliche Manipulationen bei der …
Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler
Prozess gegen Schlecker-Wirtschaftsprüfer eingestellt
Wegen geringer Schuld ist das Verfahren gegen zwei frühere Wirtschaftsprüfer der Drogeriemarkt-Kette Schlecker eingestellt worden. Anklage und Verteidigung hatten sich …
Prozess gegen Schlecker-Wirtschaftsprüfer eingestellt
Dax profitiert von guten Konjunkturdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunkturdaten aus der Eurozone haben dem Dax am Dienstag Auftrieb gegeben. Nach einem holprigen Start kämpfte sich der deutsche Leitindex …
Dax profitiert von guten Konjunkturdaten
Unterhaltungselektronik mit kräftigem Umsatzplus
Die Elektronikbranche kann sich über steigende Umsätze freuen. TV-Geräte und Zubehör sind besonders beliebt.
Unterhaltungselektronik mit kräftigem Umsatzplus

Kommentare