Aktie legt zu

Microsoft überrascht mit gutem Quartalsergebnis

Redmond - Der US-Softwarekonzern Microsoft hat im abgelaufenen Quartal geringere Gewinneinbußen verzeichnet als erwartet.

Unterm Strich standen Einnahmen von 4,5 Milliarden Dollar (knapp 3,6 Milliarden Euro), wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Dies waren zwar 13 Prozent weniger als im Vorjahresquartal, das Ergebnis übertraf dennoch die Erwartungen der meisten Analysten. Der Umsatz stieg derweil auf rund 23 Milliarden Dollar. Damit registrierte Microsoft das beste Ergebnis in einem ersten Quartal in der Unternehmensgeschichte.

Grund hierfür waren dem Unternehmen zufolge unter anderem der gute Absatz der neuen Xbox-Konsolen und der neuen Surface-Tablets sowie Zugewinne bei den "Cloud"-Diensten für Unternehmen, also dem Verarbeiten und Speichern von Daten im Internet. Die Aktien des Konzerns legten im nachbörslichen Handel um mehr als drei Prozent zu.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg

Kommentare