+
Thomas Middelhoff, einst einer der einflussreichsten deutschen Manager, war am vergangenen Freitag verhaftet worden. Foto: Rolf Vennenbernd

Middelhoff bleibt weiter in Haft

Düsseldorf (dpa) - Der frühere Top-Manager Thomas Middelhoff bleibt weiter in Untersuchungshaft. Das entschied das Landgericht Essen.

Ein Gerichtssprecher betonte, nach Auffassung der 15. Strafkammer bestehe unverändert Fluchtgefahr. Als Gründe für die Einschätzung nannte das Gericht die gegen Middelhoff verhängte Freiheitsstrafe von drei Jahren, aber auch die weiteren laufenden Ermittlungsverfahren gegen den 61-jährigen Manager sowie seine unklare finanzielle Situation. Gegen die Haftentscheidung ist Beschwerde beim Oberlandesgericht Hamm möglich.

Middelhoff, einst einer der einflussreichsten deutschen Manager, war am vergangenen Freitag überraschend verhaftet worden. Zuvor hatte das Landgericht Essen den früheren Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor wegen Untreue in 27 Fällen und Steuerhinterziehung zu drei Jahren Haft verurteilt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy S9 und S9+ vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone können unter anderem persönliche Emojis erstellt werden.
Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos

Kommentare