Nordkorea droht mit dem Abschuss von US-Kampfjets

Nordkorea droht mit dem Abschuss von US-Kampfjets
+
Florierende Geschäfte in Deutschland, den USA und China haben dem Hausgerätehersteller Miele im Geschäftsjahr 2015/16 ein kräftiges Wachstum beschert. Foto: Wolfgang Kumm/Illustration

Miele erzielt kräftiges Umsatzplus

Gütersloh (dpa) - Florierende Geschäfte in Deutschland, den USA und China haben dem Hausgerätehersteller Miele im Geschäftsjahr 2015/16 ein kräftiges Wachstum beschert.

Insgesamt stieg der Umsatz des Familienunternehmens bis Ende Juni um 6,4 Prozent auf über 3,7 Milliarden Euro, wie Miele am Montag in Gütersloh mitteilte. Überdurchschnittlich fiel das Wachstum in Deutschland aus - mit einem Plus von 6,9 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro.

Das Wachstum sei umso höher zu bewerten, weil es ohne Zukäufe erreicht worden sei, hob Miele hervor. Auch die weltweiten Rahmenbedingungen und der harte Preiswettbewerb hätten "nicht gerade für Rückenwind gesorgt". Außerhalb Deutschlands steigerte Miele seine Umsätze mit Waschmaschinen, Trocknern, Geschirrspülern, Backöfen und Staubsaugern um 6,3 Prozent. Vor allem in den USA, Australien, Großbritannien und China liefen die Geschäfte gut.

Die Zahl der Mitarbeiter stieg weltweit um 3,5 Prozent auf 18 370. In Deutschland lag sie mit 10 326 geringfügig unter dem Niveau des Vorjahres. Für das laufende Geschäftsjahr zeigte sich der Hausgerätehersteller "zurückhaltend optimistisch" und rechnet mit einem weiteren Wachstum bei Umsatz, Stückzahlen und Marktanteilen.

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Jobchancen für 80 Prozent der Air-Berlin-Beschäftigten
Nach der Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin gibt es nach Angaben des Unternehmens gute Jobperspektiven für einen Großteil der Beschäftigten.
Gute Jobchancen für 80 Prozent der Air-Berlin-Beschäftigten
Wirtschaft: Neue Regierung rasch bilden und mehr investieren
Wenn Unternehmen und Märkte eines nicht mögen, dann längere Unsicherheit und politische Risiken. Nach der Bundestagswahl ruft die Wirtschaft zu einer raschen …
Wirtschaft: Neue Regierung rasch bilden und mehr investieren
Börse schüttelt Bundestagswahl rasch ab
Frankfurt/Main (dpa) - Entspannt hat der deutsche Aktienmarkt auf die hohen Verluste der großen Koalition und den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl reagiert.
Börse schüttelt Bundestagswahl rasch ab
EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet
Lange war Griechenland der größte Wackelkandidat, wenn es um die Zukunft der Eurozone ging. Aber auch in der gesamten EU gab es Sorgen um Athens Haushaltslage. Eine …
EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet

Kommentare