Miele erzielt Rekordumsatz

- Gütersloh - Der Hausgerätehersteller Miele hat im Geschäftsjahr 2005/2006 den höchsten Umsatz in der Geschichte des Familienunternehmens erzielt. Wie Miele in Gütersloh mitteilte, wuchs der Umsatz in dem am 30. Juni beendeten Geschäftsjahr weltweit um gut 12 Prozent auf 2,54 Milliarden Euro.

In Deutschland legte Miele um 9,5 Prozent auf 751 Millionen Euro zu. Angaben zum Gewinn macht Miele üblicherweise nicht. Der Erfolg beruht nach Angaben der Miele-Geschäftsführung auf neuen Produkten und der Ausweitung seiner internationalen Aktivitäten.

Erstmals wurden mehr als zwei Millionen Miele-Staubsauger verkauft. 70 Prozent des Umsatzes kommen mittlerweile aus dem Ausland. Der Auslandsumsatz wuchs um fast 14 Prozent auf 1,77 Milliarden Euro mit den höchsten Zuwachsraten in Russland und den osteuropäischen Staaten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare