Signalstörung: Verzögerungen und Zugausfälle auf der Stammstrecke

Signalstörung: Verzögerungen und Zugausfälle auf der Stammstrecke
+
Wuchernde Mieten und Wohnungsnot in New York: US-Metropole schränkt die Befugnisse von Plattformen wie Airbnb weiter ein.

Wohnungsnot

Miet-Wahnsinn: New York beschränkt Befugnisse von Airbnb und Co.

Wuchernde Mieten und Wohnungsnot in New York: US-Metropole schränkt die Befugnisse von Plattformen wie Airbnb weiter ein.

New York - Bürgermeister Bill de Blasio unterzeichnete am Montag (Ortszeit) eine Verordnung, wonach das Unternehmen künftig eine Liste seiner Gastgeber sowie Informationen über sämtliche getätigte Transaktionen an die Behörden übermitteln muss. Kommen die Anbieter dem nicht nach, drohen Strafen von 1.500 Dollar (knapp 1.300 Euro) pro Monat und Wohnung.

Politiker: Airbnb für Wohnraummangel in New York mitverantwortlich

Die Regeln, die für sämtliche vergleichbare Plattformen gelten, sollen in 180 Tagen in Kraft treten. New Yorker Politiker fordern seit langem entsprechende Vorgaben und machen Airbnb & Co. für die extrem hohen Mieten und den knappen Wohnraum in "Big Apple" mitverantwortlich. Der Staat New York hatte die Regeln für Airbnb bereits 2016 verschärft und Geldstrafen für Bürger eingeführt, die nicht selbst bewohnte Wohnungen und Häuser für einen Zeitraum von unter 30 Tagen vermieten.

Airbnb selbst sieht die mächtige Hotellobby in New York hinter der neuen Gesetzgebung und verweist darauf, dass viele Airbnb-Vermieter Probleme hätten, in der teuren Metropole über die Runden zu kommen, und deshalb Zimmer vermieteten. Josh Meltzer von Airbnb zeigte sich "enttäuscht" von den neuen Regeln. Er hoffe auf eine gute Zusammenarbeit mit de Blasio, um eine vernünftige Regelung zu schaffen, mit der solche Familien von den "wenigen schwarzen Schafen", die die Härte des Gesetzes zu spüren bekommen sollten, unterschieden werden sollten.

New York ist der größte Markt in den USA für das Portal. Airbnb sieht sich in einer Reihe von Städten rund um den Globus zunehmend harschen Regeln ausgesetzt. Vielerorts muss das Portal strenge Auflagen erfüllen, um Zimmer, Wohnungen und Häuser vermieten zu können.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone-Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet - Experten erwarten wichtige Impulse
Vier Jahre nach dem Start des iPhone-Bezahldiensts Apple Pay in den USA ist der Service seit Dienstag auch in Deutschland verfügbar.
Smartphone-Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet - Experten erwarten wichtige Impulse
Nach Eskalation am Montag: Bahn und Gewerkschaft verhandeln weiter: „Deutlich gemacht, wie ernst es ist“
Nach dem folgenschweren Warnstreik erst einmal Entspannung: Die Gewerkschaft EVG und die Bahn kehren an den Verhandlungstisch zurück.
Nach Eskalation am Montag: Bahn und Gewerkschaft verhandeln weiter: „Deutlich gemacht, wie ernst es ist“
China sieht Menschenrechte von Huawei-Managerin verletzt
Die Festnahme der Huawei-Finanzchefin in Kanada auf US-Betreiben sorgt weiterhin für wütende Proteste aus China. Die Verteidigung versucht, Meng Wanzhou auf Kaution …
China sieht Menschenrechte von Huawei-Managerin verletzt
Apple Pay in Deutschland gestartet
Deutschland gilt weiter als Bargeldland. In der Branche geht man aber davon aus, dass sich das schneller ändern könnte als bisher, wenn Kunden nur ihr Telefon an die …
Apple Pay in Deutschland gestartet

Kommentare