Milchindustrie droht Bauern mit Klagen

Essen - Die Milchindustrie hat den seit einer Woche protestierenden Bauern mit Klagen gedroht. "Die Boykotte sind illegal. Und Illegales muss man mit dem Gesetz bekämpfen".

Das sagte Eberhard Hetzner, Geschäftsführer des Milchindustrie-Verbandes MIV der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ/Dienstagsausgabe). Der Verband werde seinen Mitgliedern empfehlen, juristisch gegen Boykotte vorzugehen. Der Milchindustrie-Verband MIV setzt aber auf weitere Gespräche, um den Konflikt um die Milchpreise zu lösen, sagte Hetzner im Bayerischen Rundfunk, er habe heute Morgen dazu bereits eine Einladung des Milchbauernverbands BDM erhalten. "Allerdings sehe ich im Augenblick noch keine Bewegung, weil wir uns eher erpresst sehen als dass wir auch von der anderen Seite irgendwelche Zugeständnisse gesehen haben."

Hetzner betonte, es gebe eine Reihe von Übereinstimmungen mit dem BDM. Der Liefer-Boykott sei akzeptabel, nicht aber die Sperren vor den Molkereien. Wenn ein Bauer sich entscheide, keine Milch liefern zu wollen, dann sei das seine eigene Entscheidung, "die müssen wir respektieren, ob wir das wollen oder nicht". Wenn aber Molkereien gehindert würden, bei anderen Bauern, die liefern wollen, ihr Milch einzusammeln, dann sei das ungesetzlich.

Die Versorgung des Handels ist nach Angaben von Hetzner nicht in Gefahr, "denn der Handel ist zum Großteil international aufgestellt."

Ihre Meinung zum Thema?

> Diskutieren Sie mit anderen Merkur-online-Lesern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare