Milchpreis-Schock für Bauern -­ Bauernpräsident ruft zu Aldi-Boykott auf

München - Nach dem dramatischen Preisrutsch bei der Milch befürchtet Bundesagrarminister Horst Seehofer (CSU), dass kleine und mittlere Milchviehbetriebe in Existenznot geraten. Auch Gerd Sonnleitner, Präsident des Bayerischen und Deutschen Bauernverbands, sagte, "lange halten das unsere Bauern nicht aus".

Am gestrigen Montag hatten die Discounter Aldi und Lidl sowie der Handelskonzern Rewe trotz heftiger Bauernproteste die Preise für Milchprodukte stark gesenkt. Sonnleitner rief sogar zum Boykott von Aldi auf: "Den Absturz der Milchpreise hat Aldi zum Nachteil aller Bauern in Deutschland verursacht. Deshalb schlagen wir jetzt hart zurück." Das Vorgehen von Aldi habe nichts mehr mit sozialer Marktwirtschaft zu tun, das sei "einseitiger Raubtierkapitalismus. Das ist unmoralisch und schädlich für alle."

In Norddeutschland ist der Milchpreis teils um zehn Cent abgerutscht, dort bekommen manche Bauern nur noch 28 Cent pro Liter Milch. In Bayern liegen die Preise meist noch über 40 Cent, doch dort soll es nach Aussage von Molkerei-Vertretern in den nächsten Tagen ebenfalls nach unten gehen. Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter hatte für diesen Fall angekündigt, keine Milch mehr an Molkereien zu liefern.

Trotz des beispiellosen Preisverfalls bei der Milch rechnen Experten mit weiter steigenden Lebensmittelpreisen in diesem Jahr. "Die Zeit der Preissenkungen ist vorbei", sagte Lidl-Aufsichtsratschef Klaus Gehrig. Auch Milchprodukte könnten im Herbst wieder anziehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bank erzielt Millionen-Vergleich in USA
New York (dpa) - Die Deutsche Bank hat mit Klägern in einem US-Rechtsstreit um angebliche Preisabsprachen am Anleihemarkt einen millionenschweren Vergleich ausgehandelt.
Deutsche Bank erzielt Millionen-Vergleich in USA
Gaspreise sinken auf tiefsten Stand seit zwölf Jahren
Der Gasmarkt hat sich grundlegend gewandelt. Jetzt kommen die Folgen den Verbrauchern zugute. Nutzer von Gasheizungen können entspannt in die Zukunft sehen.
Gaspreise sinken auf tiefsten Stand seit zwölf Jahren
Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin
Kommt es bei Verhandlungen um die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin zu einer schnellen Lösung? Heute starten konkrete Verkaufsgespräche. Die Lufthansa …
Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin
Diskriminierung: Ford zahlt bis zu 10,1 Millionen Dollar
Der US-Autohersteller Ford hat einen millionenschweren Vergleich wegen des Vorwurfs sexueller und rassistischer Diskriminierung akzeptiert.
Diskriminierung: Ford zahlt bis zu 10,1 Millionen Dollar

Kommentare