+
Verklagt das "Handelsblatt": Der Bankier und Unternehmer August Baron von Finck.

Milliardär verklagt "Handelsblatt"

München - Wegen eines Artikels über den Bankier und Unternehmer August Baron von Finck droht dem “Handelsblatt“ eine Schadenersatzforderung in Höhe von 16,25 Millionen Euro.

Die Wirtschaftszeitung hatte in ihrer Ausgabe vom 17. Oktober unter der Schlagzeile “Razzia bei Baron von Finck“ ein Bild vom Schloss des Milliardärs in der Schweiz sowie ein Foto Fincks gedruckt. Im Text ist anschließend jedoch nur noch von Durchsuchungen im Rahmen von Steuerermittlungen bei einer Vermögensberatung die Rede, an der Finck indirekt beteiligt ist.

Was guckt die Kanzlerin auf ihrem iPad?

Was guckt die Kanzlerin auf ihrem iPad?

Fincks Anwalt Kurt Kiethe hat nun in der vergangenen Woche vor dem Hamburger Landgericht Klage gegen das “Handelsblatt“ eingereicht. Der Bericht sei “eine gravierende Persönlichkeitsrechtsverletzung“, sagte Kiethe am Mittwoch auf dapd-Anfrage. Eine Sprecherin des “Handelsblatts“ sagte, die Klage sei bislang nicht bei der Zeitung eingegangen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich …
Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zur Wochenmitte wieder in Rekordlaune gewesen. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax erreichten am …
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Der US-Milliardär George Soros spendet regelmäßig immense Summen für wohltätige Zwecke. Nun soll der Hedgefonds-Guru den Riesenbetrag von 18 Milliarden Dollar gestiftet …
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht
Ritter Sport und Dextro Energy haben in einem Markenrechtsstreit vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Sieg errungen.
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht

Kommentare