Auftrag für Münchner Unternehmen

Milliarden-Deal für Siemens in Ägypten besiegelt

Scharm el Scheich - Am Rande der Wirtschaftskonferenz in Ägypten, an der auch Sigmar Gabriel teilnahm, wurde ein Milliarden-Auftrag für den Münchner Technologiekonzern Siemens besiegelt.

Während einer dreitägigen Wirtschaftskonferenz im ägyptischen Scharm el Scheich sind nach Regierungsangaben Abkommen mit ausländischen Investoren von rund 36 Milliarden US-Dollar (rund 34,3 Mrd. Euro) abgeschlossen worden. Dies berichtete zum Abschluss am Sonntag Ministerpräsident Ibrahim Mahlab, wie die staatliche Zeitung „Al-Ahram“ meldete. Darunter ist ein Vertrag mit dem Öl-Konzern BP im Volumen von zwölf Milliarden Dollar. Bei der Konferenz wurde auch in Anwesenheit von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ein ägyptischer Auftrag über zehn Milliarden Euro für den Münchner Technologiekonzern Siemens besiegelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen.
Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
Wiesbaden (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post droht die Gewerkschaft Verdi mit Warnstreiks. In der vierten Verhandlungsrunde Anfang kommender Woche müsse endlich …
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Die Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieselautos könnte aus Sicht des ADAC die Luftqualität in Stadtgebieten um bis zu 25 Prozent verbessern.
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an diesem Dienstag seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei …
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus

Kommentare