7,2 Millionen Bürger in der Schuldenfalle

- Düsseldorf - Mehr als jeder zehnte Erwachsene in Deutschland steckt in der Schuldenfalle. 7,2 Millionen Menschen könnten ihre fälligen Zahlungsverpflichtungen auch in absehbarer Zeit nicht begleichen, teilte die Wirtschaftsauskunftei Creditreform mit. "Diese Menschen haben weder eigenes Vermögen noch andere Kreditmöglichkeiten, um ihren Lebensunterhalt zu decken", sagte Creditreform-Vorstandsmitglied Helmut Rödl.

Die Schuldnerquote liegt demnach bei 10,68 Prozent der Erwachsenen. Im Jahr 2005 hatte die Creditreform noch eine Quote von 10,43 Prozent errechnet.

In Westdeutschland sind 5,9 Millionen Menschen überschuldet, im Osten sind es 1,3 Millionen. Zwei Drittel der Überschuldeten sind Männer. Ein deutlicher Anstieg sei in der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen zu verzeichnen. Diese Zahlen seien "von gewaltiger gesellschaftspolitischer Brisanz", sagte Rödl weiter. Als Hauptantrieb nannte er Einkommensarmut und Arbeitslosigkeit.

Auch mangelnde finanzielle Allgemeinbildung und die Zunahme der Werbung für Kredite trügen dazu bei. "Die Folge ist die fortschreitende Marginalisierung einer großen Bevölkerungsgruppe, die zu politischer Lethargie und einem Hang zu autoritären Gesellschaftsformen führen kann." Die niedrigste Schuldnerquote hat Bayern mit 7,7 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen.
Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
Wiesbaden (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post droht die Gewerkschaft Verdi mit Warnstreiks. In der vierten Verhandlungsrunde Anfang kommender Woche müsse endlich …
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Die Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieselautos könnte aus Sicht des ADAC die Luftqualität in Stadtgebieten um bis zu 25 Prozent verbessern.
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an diesem Dienstag seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei …
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus

Kommentare