Frisches Geld vom Investor

160 Millionen Dollar für Blog-Plattform WordPress

San Francisco - Die Anbieter der bekannten Blog-Plattform WordPress haben sich 160 Millionen Dollar frisches Geld von Investoren gesichert.

Es sei die erste Finanzierungsrunde seit 2008, betonte der Gründer und Chef der Betreiberfirma Automattic, Matt Mullenweg, am Montag. Das Unternehmen sei dabei insgesamt mit 1,16 Milliarden Dollar bewertet worden, berichtete das Technologieblog „Recode“.

Automattic stehe zwar finanziell gut da, habe aber eingesehen, dass die Firma mehr Geld für schnelleres Wachstum von WordPress und anderen Produkten investieren könne, schrieb Mullenweg in einem Blogeintrag. Unter anderem solle das Angebot für Smartphone und Tablet verbessert werden. Nach Zahlen des Webanalyse-Anbieters W3Techs läuft rund ein Fünftel der Websites weltweit auf Basis von WordPress. Die Software von WordPress ist offen und kostenlos. Automattic bietet Zusatzdienstleistungen wie das Hosting von größeren Websites kostenpflichtig an.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stockender Turbo-ICE: Das sagen die ersten Fahrgäste
Mit bis zu 300 Stundenkilometern können Bahnfahrer jetzt von München nach Berlin rasen. Doch zum Start der neuen Turbo-Strecke gab es Pannen. Doch wie empfanden die …
Stockender Turbo-ICE: Das sagen die ersten Fahrgäste
Minister sprechen mit Siemens-Managern über Stellenabbau
Berlin (dpa) - Um die Zukunft der deutschen Siemens-Werke geht es heute Vormittag bei einem Treffen mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) in Berlin.
Minister sprechen mit Siemens-Managern über Stellenabbau
WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
Illegale Fischerei, staatliche Zuwendungen an die Landwirtschaft und der weitgehend ungeregelte Boom des e-commerce liegen als Themen auf dem Verhandlungstisch in Buenos …
WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Bei der Kfz-Steuer ist der Betrieb eines Dieselautos in der Regel teurer, beim Sprit dagegen billiger als der eines Benziners. Grund ist die Subventionierung des …
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"

Kommentare