100 Millionen Euro für Breitband-Ausbau

München - Die Staatsregierung hat sich noch nicht auf Zuschüsse für einen bayernweiten Ausbau superschneller Internet-Verbindungen verständigt. Worauf sich das Kabinett dennoch einigte.

In den nächsten fünf Jahren 100 Millionen Euro für den Ausbau in besonders strukturschwachen Gebieten bereitzustellen. Das war das einzige worauf sich das Kabinett am Mittwoch einigte, wie Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) nach der Sitzung in München berichtete. Über ein bayernweites Ausbauprogramm und dessen Finanzierung will die Koalition nun in einer speziellen Arbeitsgruppe diskutieren. Im April will sich damit das Kabinett befassen. Staatskanzleichef Thomas Kreuzer (CSU) betonte aber, die Grundsatzentscheidung, dass es ein Förderprogramm für das ganze Land geben soll, sei getroffen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
USA zeigen sich offen für Handelsabkommen mit der EU
Bundesfinanzminister Scholz will den Gesprächsfaden nicht abreißen lassen. Beim G20-Treffen in Buenos Aires wirbt er wortreich für den Freihandel. Gerade die USA, die …
USA zeigen sich offen für Handelsabkommen mit der EU
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare