+
Die Autobranche rechnet dank der Abwrackprämiein diesem Jahr mit einem Spitzenabsatz von 3,5 Millionen Neuwagen in Deutschland .

3,5 Millionen Neuzulassungen dank Abwrackprämie

Frankfurt/Main - Die Autobranche rechnet dank der Abwrackprämie in diesem Jahr mit einem Spitzenabsatz von 3,5 Millionen Neuwagen in Deutschland.

Die bisherige Prognose von 3,1 Millionen Autos wurde am Donnerstag in Frankfurt vom Verband der Automobilindustrie (VDA) angehoben. Durch die Abwrackprämie hatten die Neuzulassungen nach VDA-Angaben den höchsten Juni-Wert seit der Wiedervereinigung erreicht. Die Zahl kletterte auf 427 000 Fahrzeuge, 40 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Im gesamten ersten Halbjahr stieg die Zahl der Neuzulassungen um 26 Prozent auf 2,06 Millionen. Dies führte der VDA vor allem auf die staatliche Umweltprämie und die Neuordnung der Kfz-Steuer zurück. Diese Anreize stärkten die Inlandsnachfrage und stabilisierten in diesem Jahr die Beschäftigung, sagte Wissmann.

Die Zahl von 3,5 Millionen Neuzulassungen in diesem Jahr komme auch dann zustande, “wenn das zweite Halbjahr lediglich Vorjahresniveau erreichen sollte“, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann. Er fügte hinzu: “Dieses hohe Niveau wird im kommenden Jahr sicherlich nicht einfach fortgeschrieben werden können.“

Die deutschen Automobilhersteller haben dem VDA zufolge ihre Produktion angesichts der Absatzkrise im Ausland im ersten Halbjahr um 24 Prozent gedrosselt. Der Export sei um 35 Prozent eingebrochen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. Nachdem der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an …
Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Bickenbach/Karlsruhe (dpa) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Bio-Marke Alnatura ist beigelegt. Der Gründer der Drogeriekette dm, Götz Werner, hat eine entsprechende …
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Wie kommt mehr Frachtverkehr von den überlasteten Autobahnen auf die umweltfreundlicheren Bahnschienen? Der Bund gibt nun einen finanziellen Impuls.
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Kommentare