+
Fachkräfte sind auch in Bayern Mangelware, jetzt wollen die Unternehmen gegensteuern.

Millionen-Programm gegen Fachkräftemangel

München - Bayerns Unternehmen gehen die Fachkräfte aus - mit einem millionenschweren Aktionsprogramm wollen die Arbeitgeberverbände nun gegensteuern:

Bayerns Unternehmen stemmen sich mit einem millionenschweren Aktionsprogramm gegen den Fachkräftemangel. Bis 2013 investieren die Unternehmen rund 40 Millionen Euro, wie die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) am Donnerstag in München mitteilte. Die Arbeitgeberverbände wollen die Beschäftigungschancen etwa von Ingenieuren verbessern und diese gezielt fördern.

“Für uns ist klar, dass wir die Herausforderung der Fachkräftesicherung nur umfassend mit einer verzahnten Strategie bewältigen können“, sagte vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Der Arbeitskräftemangel sei schon heute in vielen Unternehmen deutlich spürbar. Bis 2015 fehlten im Freistaat mehr als 500 000 Fachkräfte und Ingenieure, sagte Brossardt.

Die Aktion “Wir in Bayern“ startet mit einem Modellprojekt, das Frauen nach einer Babypause oder Erziehungszeit den Wiedereinstieg ins Berufsleben erleichtern soll. In Workshops erhalten Akademikerinnen etwa ein Bewerbungstraining und werden im Umgang mit Computern geschult. Laut vbw können bayernweit rund 160 Frauen an dem Förderprojekt teilnehmen.

Andere Maßnahmen zielen darauf ab, Fachkräfte und Ingenieure im Ausland zu finden sowie Jugendliche mit Hauptschulabschluss zu fördern und ihnen eine Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie zu ermöglichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Der Discounter Aldi hat seit einigen Tagen einen Aufstell-Pool im Angebot. Steht einem heißen Sommer mit Abkühlung im Garten also nichts mehr im Weg, oder?
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Ein eigentlich witzig gemeinter Tweet zum WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko von Rewe ging nach hinten los. Wenig später löschte die Supermarkt-Kette ihn wieder und gab …
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lufthansa liebäugelt mit Übernahme des Norwegian
München/Frankfurt (dpa) - Die Lufthansa denkt über eine Übernahme des norwegischen Billigfliegers Norwegian nach. "Es steht eine weitere Konsolidierungswelle an.
Lufthansa liebäugelt mit Übernahme des Norwegian
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Eigentlich sollte das Social-Media-Team von Lidl nur einen Eistee bewerben. Doch es bediente sich dabei an allseits bekannten Kevin-Witzen und ging damit möglicherweise …
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.