+
Fachkräfte sind auch in Bayern Mangelware, jetzt wollen die Unternehmen gegensteuern.

Millionen-Programm gegen Fachkräftemangel

München - Bayerns Unternehmen gehen die Fachkräfte aus - mit einem millionenschweren Aktionsprogramm wollen die Arbeitgeberverbände nun gegensteuern:

Bayerns Unternehmen stemmen sich mit einem millionenschweren Aktionsprogramm gegen den Fachkräftemangel. Bis 2013 investieren die Unternehmen rund 40 Millionen Euro, wie die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) am Donnerstag in München mitteilte. Die Arbeitgeberverbände wollen die Beschäftigungschancen etwa von Ingenieuren verbessern und diese gezielt fördern.

“Für uns ist klar, dass wir die Herausforderung der Fachkräftesicherung nur umfassend mit einer verzahnten Strategie bewältigen können“, sagte vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Der Arbeitskräftemangel sei schon heute in vielen Unternehmen deutlich spürbar. Bis 2015 fehlten im Freistaat mehr als 500 000 Fachkräfte und Ingenieure, sagte Brossardt.

Die Aktion “Wir in Bayern“ startet mit einem Modellprojekt, das Frauen nach einer Babypause oder Erziehungszeit den Wiedereinstieg ins Berufsleben erleichtern soll. In Workshops erhalten Akademikerinnen etwa ein Bewerbungstraining und werden im Umgang mit Computern geschult. Laut vbw können bayernweit rund 160 Frauen an dem Förderprojekt teilnehmen.

Andere Maßnahmen zielen darauf ab, Fachkräfte und Ingenieure im Ausland zu finden sowie Jugendliche mit Hauptschulabschluss zu fördern und ihnen eine Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie zu ermöglichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kommt nicht in Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich nur wenig von der Stelle bewegt. Am Nachmittag notierte der deutsche Leitindex 0,12 Prozent tiefer bei 12 643,75 Punkten. Damit …
Dax kommt nicht in Schwung
Fit für den Alltag? Die Elektromobilität und ihre Tücken
Holzkirchen - Der Staat würde gerne mehr E-Autos auf den Straßen sehen, doch trotz Kaufprämie ist das Interesse schwach. Noch ist die Technologie teuer, bietet geringe …
Fit für den Alltag? Die Elektromobilität und ihre Tücken
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die …
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen
Milch darf als "Weidemilch" beworben werden, auch wenn die dafür gemolkenen Kühe nicht mehr als 120 Tage jährlich auf der Weide stehen. Das entschied …
Heute schon Weidemilch gekauft? Dieses Urteil sollten Sie kennen

Kommentare