+
Das Nokia-Werk in Bochum.

Millionenhilfe für ehemalige Nokia-Mitarbeiter

Luxemburg - Das EU-Parlament in Straßburg hat ein 5,6 Millionen Euro schweres Hilfspaket für die ehemaligen Nokia-Mitarbeiter in Bochum verabschiedet.

Lesen Sie auch:

Nokia baut Konzernspitze um

Mit dem Geld soll die Umschulung und Wiedereingliederung der mehr als 1.300 entlassenen Arbeitnehmer unterstützt werden. Mit dem am Dienstag beschlossenen Hilfspaket, das aus dem EU-Globalisierungsfonds finanziert wird, übernimmt die EU die Hälfte der für die Umschulung anfallenden Kosten.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Viele Länder und Städte dürften bald Post bekommen von der Deutschen Umwelthilfe. Es geht um Maßnahmen für saubere Luft. Es drohen eine Klagewelle und Fahrverbote für …
Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung
San Francisco (dpa) - Der Fahrdienstvermittler Uber hat seinen Verlust im zweiten Quartal verringert und seinen Umsatz kräftig gesteigert. Unter dem Strich fiel ein …
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung
Konzernchef Eder kritisiert Stahlbranche
Voestalpine-Chef Wolfgang Eder geht mit seiner eigenen Branche hart ins Gericht. Die Stahlindustrie verschließe mit Unterstützung der Politik die Augen vor ihren …
Konzernchef Eder kritisiert Stahlbranche
Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?
Auf Madagaskar als größtem Vanille-Anbaugebiet der Welt läuft gerade die Ernte. Der Weltmarktpreis explodiert - und könnte Vanille schon bald zum teuersten Gewürz der …
Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?

Kommentare