Mindestlohn hat Bau-Branche genutzt

Berlin - Positive Entwicklung dank Mindestlohn: Laut einer Studie hat dieser zumindest in der Bau-Branche eher positive als negative Auswirkungen.

Laut Branchenvertretern wäre die Entwicklung im Bauhauptgewerbe ohne Mindestlohn noch schlechter verlaufen, als es seit Mitte der 90er-Jahre der Fall war, heißt es in einer Studie im Auftrag des Arbeitsministeriums, aus der die “Berliner Zeitung“ (Samstagausgabe) zitiert. Der Mindestlohn habe demnach eine stabilisierende Wirkung gehabt.

Für die Untersuchung wurden Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände befragt. Zugleich wurden die Auswirkungen des Mindestlohns wissenschaftlich erforscht. Insgesamt ließen sich demnach keine negativen Effekte feststellen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare