Höheres Gehalt

Mindestlohn für 224.000 Vollzeitbeschäftigte

München - 224.000 Arbeitnehmer in Bayern werden ab Januar mehr Geld in der Tasche haben: Sie profitieren vom Mindestlohn.

Vom gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde werden laut DGB ab Januar 224.000 Vollzeitbeschäftigte in Bayern profitieren. Sie müssten bislang mit weniger als 8,50 Euro Stundenlohn oder 1500 Euro brutto im Monat auskommen, erklärte der Gewerkschaftsbund am Freitag in München. Darunter seien viele Frauen. Außerdem würden viele sozialversicherte Teilzeitbeschäftigte und zwei Drittel der Minijobber dank Mindestlohn mehr bekommen. DGB-Landeschef Matthias Jena sagte: „Die Akzeptanz bei den Unternehmen wird zunehmen, wenn sie sicher sein können, dass der Mindestlohn auch von der Konkurrenz bezahlt wird.“ Die Behörden müssten die Einhaltung aber kontrollieren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Droht Fiat Chrysler in den USA das gleiche Schicksal wie Volkswagen? Die US-Regierung nimmt sich das zweite Branchenschwergewicht wegen vermeintlichem Abgas-Betrugs vor. …
Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch es gibt gute Nachrichten zum Flughafen BER.
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Die USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation. Die US-Umweltbehörde wirft dem Unternehmen vor bei Diesel-Autos die Abgaswerte im Test mit einer Software …
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem das Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas sorgte für …
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten

Kommentare