+
Der US-Starinvestor Warren Buffett (86) versteigert einmal im Jahr ein Lunch mit sich.

Es gibt Steak und Rotwein

Mit diesem Mann essen zu gehen, kostet 2,4 Millionen Euro

Menschen sind bereit, Millionen zu zahlen, um mit Investor Warren Buffett essen zu gehen. Denn bei dem Lunch geht es um viel mehr als feine Speisen.

Ein Mittagsessen mit Warren Buffett kann ziemlich ins Geld gehen: Um sich den einmal im Jahr für den guten Zweck versteigerten „Power Lunch“ mit dem 86-jährigen Starinvestor zu sichern, wurde beim Wettbieten auch diesmal wieder tief in die Tasche gegriffen. Die Ebay-Versteigerung endete in der Nacht auf Samstag mit einem Spitzengebot von 2,68 Millionen Dollar, umgerechnet rund 2,4 Millionen Euro. Wer den Zuschlag erhielt, blieb zunächst unbekannt.

Bereits seit 18 Jahren bietet sich Börsen-Guru Buffett bei der Aktion, desen Erlöse an die Wohltätigkeitsorganisation Glide fließt, als Lunch-Partner an. Der Gewinner trifft die Investorenlegende in einem New Yorker Restaurant zu Steak und Rotwein, dabei dürfen bis zu sieben Freunde mitkommen. Glide unterstützt mit dem Geld aus der Auktion Obdachlose und andere Bedürftige in San Francisco.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Nürnberg (dpa) - Adidas-Chef Kasper Rorsted will die schwächelnde US-Tochter Reebok bis mindestens Ende 2018 behalten. Auf die Frage, ob Reebok zu diesem Zeitpunkt noch …
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Widerstand gegen Stahlfusion wächst
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Die Kritik entzündet sich auch an …
Widerstand gegen Stahlfusion wächst
Fast 40 Prozent der Haushalte tragen schwer an der Miete
Was viele Mieter jeden Monat neu erleben, belegen auch amtliche Zahlen: Besorgniserregend teuer ist das Wohnen längst nicht mehr nur in den großen Städten.
Fast 40 Prozent der Haushalte tragen schwer an der Miete
Detailarbeit für Air-Berlin-Aufteilung beginnt
Der Air-Berlin-Kuchen scheint verteilt. Nun geht es darum, wie groß die einzelnen Stücke werden. Verkündet werden soll das Ergebnis an diesem Montag.
Detailarbeit für Air-Berlin-Aufteilung beginnt

Kommentare