Mitarbeiter-Protest bei Bosch-Siemens

- München - Rund 1000 Beschäftigte des Hausgeräte-Herstellers Bosch-Siemens haben vor der Münchner Firmenzentrale gegen die drohende Schließung eines Waschmaschinenwerks in Berlin demonstriert. Wie die IG Metall mitteilte, forderten sie die Geschäftsleitung auf, das Werk zu erhalten. "Wer die Fertigung dicht macht, ist nicht ganz sauber", spotteten die Mitarbeiter auf einem Transparent mit dem Bild einer Waschmaschine. Die IG Metall fürchtet durch eine mögliche Schließung des Werks in Berlin den Verlust von mindestens 700 Arbeitsplätzen.

<P>Im vergangenen Jahr steigerte der weltweit drittgrößte Hausgeräte-Hersteller den Umsatz um knapp 9 Prozent auf 6,8 Milliarden Euro. Während das Geschäft im Ausland deutlich zulegte, gingen die Erlöse in Deutschland zurück. Der Gewinn vor Steuern wuchs im Konzern um zehn Prozent auf 520 Millionen Euro. Weltweit beschäftigte das Unternehmen rund 34 500 Mitarbeiter.<BR><BR>Für das laufende Jahr zeigte sich die Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH vorsichtiger: Wegen der höheren Energie- und Einkaufspreise werde der Gewinn 2005 voraussichtlich sinken. Der Umsatz solle dagegen weiter zulegen. Auf die Käufer der Geräte werden höhere Preise zukommen. Die Durchsetzung von Preiserhöhungen gehöre zu den Hauptaufgaben im Geschäftsjahr 2005.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare