+
Keine Aufträge: Die Automobilbranche erwartet für 2009 das schwerste Absatztief seit 1990.

Nachrichten-Scout am Mittag

Autobranche auf Talfahrt

Das schreiben die anderen Medien: Krise bei deutschen Autobauern, SPD für Konsum-Pakete und Steuersenkungen.

Krise in der Autobranche

Die FAZ schreibt von einer Talfahrt des deutschen Automobilmarkts. Wegen fehlender Aufträge erwarte die Branche im kommenden Jahr den schwächsten Absatz seit 1990.

Auch die Welt berichtet von der Krise, sieht aber auch deren Gewinner. Die Marken Smart, Fiat und Suzuki gehören zu den wenigen Herstellern mit steigenden Absatzzahlen.

Die Financial Times Deutschland sieht zehntausende Jobs gefährdet.

BKA-Gesetz

Die Süddeutsche nennt das neue BKA-Gesetz "Schäubles Lieblingsprojekt". Die Große Koalition aus Union und SPD habe sich auf einen Kompromiss geeinigt.

Konjunktur

Die tazvermutet, dass die Große Koalition trotz Dementis nach außen an einem neuen Konjunkturpaket arbeitet. Viele Sozialdemokraten seien für Konsum-Gutscheine - nur nicht der Finanzminister.

Seit dem Morgen fordert die Bild: "Senkt endlich die Steuern!" Sie fordert die Politiker auf, zu Handeln, statt sich herauszureden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Möbelmesse IMM in Köln gestartet
Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen ist die IMM für …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung
Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich ist gelungen, das …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung
Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher
München (dpa) - Nach selbstfahrenden Autos wird aus Sicht von Airbus-Chef Tom Enders auch das Fliegen in der Zukunft automatisiert werden können.
Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher

Kommentare