+
Die Kreditkonditionen haben sich im Krisenjahr 2009 für den Mittelstand weitaus günstiger entwickelt als häufig dargestellt.

Mittelstand bekam trotz Krise günstige Kredite

Berlin - Die Kreditkonditionen haben sich im Krisenjahr 2009 für den Mittelstand weitaus günstiger entwickelt als häufig dargestellt. Nur für einen geringer Teil der Unternehmer verteuerten sich Die Kredite.

Dies ergab eine Umfrage der Verbände Die Familienunternehmer und Die Jungen Unternehmer vom August unter 490 Firmen, die der dpa vorliegt. Danach sind im März auf dem Höhepunkt der Wirtschafts- und Finanzkrise für 63 Prozent der Befragten die Kreditkosten gesunken. Für 19 Prozent seien sie gleich geblieben und für lediglich 18 Prozent seien sie gestiegen.

In den Monaten Mai und Juli blieben die Konditionen für eine Mehrzahl (58,7 und 52,8 Prozent) immerhin gleich, ergab die Befragung weiter. Für gut 19 beziehungsweise für 22,5 Prozent sanken sie immer noch, für 17,4 beziehungsweise 24,7 verschlechterten sie sich. Der Präsident des Familienunternehmer-Verbandes, Patrick Adenauer , sagte dazu: “Wir Familienunternehmer können keine flächendeckende Kreditklemme feststellen. Zwar nehmen knapp 24 Prozent der Befragten veränderte Bedingungen bei der Fremdkapitalaufnahme als Investitionshemmnis wahr, jedoch hat sich dieser Wert im Vergleich zum März (36,5 Prozent) deutlich gesenkt.“

Die Mehrzahl der Unternehmen wollte im Juli den Angaben zufolge die Zahl der Arbeitsplätze halten (60,4 Prozent) oder ausbauen (16,7 Prozent). 22,2 Prozent wollten reduzieren. Im März und Mai lagen die Zahlen auf ähnlichem Niveau. Eine ähnliche Entwicklung zeigte sich bei den Ausbildungsplätzen. In etwa die Hälfte der befragten Unternehmer war den Angaben zufolge gleichwohl stark (März 28,4 Prozent, Mai 48,4 Prozent, Juli 29 Prozent) oder sehr stark (12 Prozent, 12,6 Prozent, 12,2 Prozent) von der Krise betroffen. Die andere Hälfte merkte wenig (47,2 Prozent, 27,4 Prozent, 45,7 Prozent) oder gar nichts (12,4 Prozent, 11,6 Prozent, 12,2 Prozent) davon.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Milliardendeal: Eon-Tochter steht vor Verkauf
Eon kommt beim Verkauf der restlichen Anteile an der Kraftwerkstochter Uniper voran. Die Gespräche sind weit fortgeschritten. Der Interessent kommt aus Finnland.
Milliardendeal: Eon-Tochter steht vor Verkauf

Kommentare