+
1,2 Millionen Anträge auf Abwrackprämie haben die Deutschen gestellt.

Abwrackprämie wird doch nicht gekürzt

Berlin - Die Bundesregierung will nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung die Abwrackprämie von Juni an doch nicht kürzen, aber die Gesamtausgaben begrenzen.

Lesen Sie auch:

Abwrackprämie wird ab Juni gekürzt

Nach Informationen der Zeitung aus Regierungskreisen will das Bundeskabinett am kommenden Mittwoch beschließen, beim Neuwagenkauf die Höhe der Prämie für die Verschrottung des Altautos bei 2500 Euro zu belassen. Allerdings sollen die Gesamtausgaben für die Prämie auf vier Milliarden Euro begrenzt werden. "Das soll kein Fass ohne Boden werden", hieß es. Ursprünglich hatte die Regierung 1,5 Milliarden Euro eingeplant, genug für 600.000 Autos. Inzwischen gibt es aber bereits fast 1,2 Millionen Anträge auf Abwrackprämie. In der Großen Koalition wird kalkuliert, dass die vier Milliarden Euro in etwa bis Jahresende ausreichen.

Das bringt die Abwrackprämie: Neuzulassungen im Januar

Das bringt die Abwrackprämie: Neuzulassungen im Januar 2009

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekorde bei Grund- und Gewerbesteuern
Die Gemeinden durften sich 2016 über einen Geldsegen freuen: Grund- und Gewerbesteuern sprudelten so üppig wie nie zuvor.
Rekorde bei Grund- und Gewerbesteuern
Auto wichtigstes Verkehrsmittel für Pendler
Wiesbaden (dpa) - Das Auto ist für Pendler in Deutschland mit Abstand das wichtigste Verkehrsmittel auf dem Weg zur Arbeit. Zwei Drittel der Erwerbstätigen (68 Prozent) …
Auto wichtigstes Verkehrsmittel für Pendler
Nafta-Unterhändler ziehen nach erster Runde positive Bilanz
Washington (dpa) - Die USA, Kanada und Mexiko haben nach ihrer ersten Runde der Neuverhandlungen über den nordamerikanischen Handelspakt Nafta eine positive Bilanz …
Nafta-Unterhändler ziehen nach erster Runde positive Bilanz
Aldi hat eine neue Zielgruppe: Videospiel-Zocker
Discount-Marktführer Aldi baut sein Online-Angebot weiter aus. Neben E-Books und Musik will der Billiganbieter auf seiner Online-Plattform aldilife.com ab Dienstag auch …
Aldi hat eine neue Zielgruppe: Videospiel-Zocker

Kommentare