+
Wie hoch wird die Abwrackprämie in Zukunft sein?

Abwrackprämie wird ab Juni gekürzt

Berlin - Die Abwrackprämie von 2.500 Euro wird gekürzt und möglicherweise auf 1.250 Euro halbiert.

Nur noch bis 31. Mai werde die volle Summe zu unveränderten Konditionen für die Verschrottung von mindestens neun Jahre alten Autos gezahlt, erfuhr AP am Donnerstag aus Regierungskreisen.

In der kommenden Woche will das Bundeskabinett über die Höhe der Kürzung entscheiden. Noch am Mittwoch hatte die Bundesregierung den Eindruck erweckt, die 2.500 Euro würden bis zum Auslaufen der Prämie am 31. Dezember dieses Jahres gewährt.

Die Gewinner der Abwrackprämie

Das bringt die Abwrackprämie: Neuzulassungen im Januar 2009

Regierungssprecher Thomas Steg erklärte: “Jeder Antrag wird bearbeitet, und es gilt die Zusage, dass im Jahr 2009 die Umweltprämie bezahlt wird.“ Über die Höhe der Prämie hatte er allerdings nichts gesagt. Jetzt ist eine Kürzung um mindestens 500 Euro, möglicherweise aber gar eine Halbierung im Gespräch.

Hintergrund ist die unerwartet hohe Nachfrage. Bislang hat die Regierung nur 1,5 Milliarden Euro für rund 600.000 Prämien im Etat 2009 eingeplant. Am Donnerstag näherte sich die Zahl der Anträge und Online-Reservierungen bereits der 1,2-Millionen-Marke, was die Kosten für den Staat auf mindestens drei Milliarden Euro verdoppelt. Die Bundesregierung hatte erst diese Woche zugesagt, den bisherigen Fördertopf von 1,5 Milliarden Euro, der für 600.000 Prämien gereicht hätte, aufzustocken. Beschließen muss eine Aufstockung des Fördertopfes oder auch eine Kürzung jeweils der Bundestag.

Zulassungsboom im März

Dank der Abwrackprämie sind in Deutschland im März so viele Autos verkauft worden wie seit 17 Jahren nicht mehr. Mit 401.000 Neuzulassungen stieg der Absatz um 40 Prozent auf das höchste Volumen seit dem Wiedervereinigungsboom 1992. Die Importmarken profitierten von dem Schwung spürbar mehr als die deutschen Hersteller.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) korrigierte angesichts der guten Zahlen seine Prognose für das Gesamtjahr nach oben und erwartet einen Inlandsabsatz über dem Vorjahresniveau von 3,09 Millionen Autos. Allein im ersten Quartal wuchs der deutsche Pkw-Markt um 18 Prozent auf 868.000 Fahrzeuge. Schlecht läuft weiter der Export mit einem Rückgang von 25 Prozent. Die Auftragseingänge aus dem Inland für deutsche Hersteller stiegen im März dagegen um 75 Prozent. VDA-Präsident Matthias Wissmann erklärte: “Die Sorge der Verbraucher über ein frühes Ende der Umweltprämie hat im März offenbar zu einem Ansturm der Käufer geführt.

Exporte flau

Das Auslandsgeschäft der deutschen Autoindustrie läuft unterdessen schlecht: Die Exporte brachen im März um 25 Prozent ein. Im ersten Quartal wurden 713.700 Pkw ausgeführt, gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Minus von 38 Prozent. 2008 hatten Volkswagen, BMW und Co. rund 11 Millionen Pkw weltweit produziert. Mehr als vier Fünftel aller deutschen Fahrzeuge werden im Ausland abgesetzt.

Das günstigste Auto der Welt

Das günstigste Auto der Welt

Auf dem US-Markt erlebten die deutschen Hersteller im März einen weiteren Absatzeinbruch, stehen aber besser da als die drei amerikanischen Konzerne. In Deutschland hat die Abwrackprämie den Marktanteil ausländischer Automarken hochschnellen lassen. Im März erreichten die Importmarken 46,5 Prozent am Automarkt. Im langjährigen Durchschnitt kommen die Importeure dagegen nur auf 35 bis 36 Prozent Marktanteil. Der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) erklärte den Sprung damit, dass die Autokäufer sich zurzeit vor allem für kleine Wagen interessierten. In diesem Marktsegment sind die ausländischen Marken traditionell stark. Großer Gewinner war Fiat mit einem Absatzplus von 218 Prozent auf 29.000 Wagen.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei
Die Bundesregierung will weniger Bürgschaften für Geschäfte mit der Türkei bereitstellen - eine Reaktion auf die Konflikte mit dem Land. Es gibt allerdings einen Haken.
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei

Kommentare