Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt minimal auf 368 300

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im Februar um knapp 100 auf 368 300 gesunken. Das waren dennoch 31 600 oder 9,4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Männer seien von der Arbeitslosigkeit besonders betroffen, da sie häufiger als Frauen in witterungsabhängigen Branchen beschäftigt seien. Außerdem gebe es wegen des strengen Winters auf dem Bau sowie im Landschafts- und Gartenbau deutliche Auftragsrückgänge. Die Arbeitslosenquote blieb im Februar konstant bei 5,5 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 5,1 Prozent gelegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IG Metall will kürzere Arbeitszeiten für alle ermöglichen
Die 35-Stunden-Woche steht in gut ausgelasteten Metall-Betrieben nur auf dem Papier. In der Hochkonjunktur will die IG Metall aber weitere Arbeitszeitverkürzungen …
IG Metall will kürzere Arbeitszeiten für alle ermöglichen
EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?
Viele Experten rätseln, warum die Inflation in etlichen Ländern Europas niedrig bleibt. Die Europäische Zentralbank erwartet, dass das viele Notenbankgeld in einiger …
EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?
Dax verliert: Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen um eine mögliche Verschärfung der Geldpolitik haben den deutschen Aktienmarkt belastet. Damit büßte der Dax seine zu Wochenbeginn erzielten …
Dax verliert: Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB
Koalition einig über Stromnetz-Abgaben - Anpassung ab 2019
Die Finanzierung der Stromnetze soll auf alle Schultern fair verteilt werden - so haben es die Noch-Koalitionäre den Ost- und Nordländern zugesagt. Nach langem …
Koalition einig über Stromnetz-Abgaben - Anpassung ab 2019

Kommentare