+
Schwere Zeiten auch für Karstadt: Der Mutterkonzern Arcandor benötigt 900 Millionen Euro.

Arcandor braucht über 900 Millionen Euro

Essen/München - Der angeschlagene Handels- und Touristikkonzern Arcandor (Karstadt, Quelle, Thomas Cook) braucht für die Sanierung des Konzerns in den kommenden fünf Jahren weitere Kredite - insgesamt 900 Millionen Euro.

Lesen Sie auch:

Oberpollinger steht vor dem Verkauf.

Für die Maßnahmen des Konsolidierungsprogramms seien zusätzlich zur anstehenden Refinanzierung im Sommer 2009 in den kommenden fünf Jahren finanzielle Mittel in Höhe von 900 Millionen Euro notwendig, teilte das Unternehmen in Essen mit. Der Konzern wolle künftig in allen drei Kerngeschäftsbereichen positive Ergebnisse erzielen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax reduziert Minus - Techwerte weiter unter Druck
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat einen Teil seiner Tagesverluste wieder wettgemacht. Dennoch drückte der jüngste Kursrutsch an der Wall Street weiter …
Dax reduziert Minus - Techwerte weiter unter Druck
Deutsche Bahn will ihren Fahrgästen Stromverträge verkaufen
Auf dem liberalisierten Energiemarkt buhlen hunderte Anbieter um private Stromkunden. Jetzt mischt auch die Deutsche Bahn mit. Ihr größtes Pfund sind die Daten ihrer …
Deutsche Bahn will ihren Fahrgästen Stromverträge verkaufen
Volksbank verzichtet doch auf Negativzinsen für Kleinsparer
Reutlingen (dpa) - Nach scharfer Kritik und einer Klageandrohung hat die Volksbank Reutlingen ein Preismodell mit Negativzinsen für Kleinsparer zurückgezogen. In einem …
Volksbank verzichtet doch auf Negativzinsen für Kleinsparer
Speicherchip-Sparte: Toshiba verklagt Western Digital
Tokio (dpa) - Der finanziell angeschlagene japanische Technologiekonzern Toshiba hat wegen des Widerstands gegen den Verkauf seiner Speicherchip-Sparte den US-Partner …
Speicherchip-Sparte: Toshiba verklagt Western Digital

Kommentare