+
Schwere Zeiten auch für Karstadt: Der Mutterkonzern Arcandor benötigt 900 Millionen Euro.

Arcandor braucht über 900 Millionen Euro

Essen/München - Der angeschlagene Handels- und Touristikkonzern Arcandor (Karstadt, Quelle, Thomas Cook) braucht für die Sanierung des Konzerns in den kommenden fünf Jahren weitere Kredite - insgesamt 900 Millionen Euro.

Lesen Sie auch:

Oberpollinger steht vor dem Verkauf.

Für die Maßnahmen des Konsolidierungsprogramms seien zusätzlich zur anstehenden Refinanzierung im Sommer 2009 in den kommenden fünf Jahren finanzielle Mittel in Höhe von 900 Millionen Euro notwendig, teilte das Unternehmen in Essen mit. Der Konzern wolle künftig in allen drei Kerngeschäftsbereichen positive Ergebnisse erzielen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzte Chance für friedliche Lösung im Metall-Tarifkonflikt
Stuttgart (dpa) - Vor der vierten Tarifverhandlungsrunde für die Metall- und Elektroindustrie im Südwesten hat die IG Metall nochmals den Druck erhöht. Mehr als 210.000 …
Letzte Chance für friedliche Lösung im Metall-Tarifkonflikt
Weltwirtschaftsforum in Davos: Trudeau kritisiert Trump
Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat beim Weltwirtschaftsforum in Davos die protektionistische Politik von US-Präsident Donald Trump kritisiert und die …
Weltwirtschaftsforum in Davos: Trudeau kritisiert Trump
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
München/Stuttgart (dpa) - Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Töchter nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in Kürze zusammenlegen. Die …
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen

Kommentare