+
Blick in eine Textilfabrik: Auch China spürt die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise.

Weltwirtschaftskrise

Auslandsinvestitionen in China sinken

Peking  - Die ausländischen Investitionen in China sind im ersten Quartal um fast 21 Prozent auf 21 Milliarden Dollar gefallen.

Das Ausland investiert damit rund fünf Prozent weniger. Der Rückgang verlangsamte sich allerdings, wie das chinesische Handelsministerium am Mittwoch in Peking berichtete. Der März war der sechste Monat in Folge, in dem die Auslandsinvestitionen wegen der Weltwirtschaftskrise sanken. Doch gingen sie mit 9,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat weniger zurück als im Februar mit 15,1 Prozent und im Januar mit sogar fast 32,7 Prozent. Chinesische Experten sahen wachsendes Vertrauen ausländischer Investoren, dass sich die chinesische Wirtschaft erholen werde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Fahnder durchsuchen weitere deutsche Autobauer
Nach BMW bekommen nun auch Daimler, VW und Audi Besuch von Fahndern der EU-Kommission. Es geht um den Verdacht, dass es jahrelang wettbewerbswidrige Absprachen gab.
EU-Fahnder durchsuchen weitere deutsche Autobauer
Billigeres Kerosin lässt Flugticketpreise sinken
Frankfurt/Köln (dpa) - Unmittelbar vor Ende des Flugbetriebs bei Air Berlin ist das Fliegen in Deutschland und Europa noch einmal deutlich billiger geworden.
Billigeres Kerosin lässt Flugticketpreise sinken
Hannover Rück: Kfz-Versicherung wird 2018 teurer
Baden-Baden (dpa) - Autobesitzer in Deutschland müssen sich nach Einschätzung der Hannover Rück 2018 auf weiter steigende Versicherungsprämien einstellen.
Hannover Rück: Kfz-Versicherung wird 2018 teurer
Kaspersky wirbt mit „Transparenzinitiative“ um Vertrauen
US-Regierung und Geheimdienste verbannen die russische Antiviren-Software Kaspersky systematisch von den Behördenrechnern. Mit dem Rücken an der Wand öffnet Kaspersky …
Kaspersky wirbt mit „Transparenzinitiative“ um Vertrauen

Kommentare