+
Gleisbauer erneuern die Strecke zwischen Hamburg und Berlin.

Bahn hält an Milliardeninvestitionen fest

Berlin - Die Deutsche Bahn will in der Konjunkturflaute an Investitionen in Milliardenhöhe festhalten.

"Trotz der Krise bleiben wir einer der größten Investoren in Deutschland", erklärte Bahnchef Hartmut Mehdorn am Sonntag in Berlin. Aus eigenen Mitteln sollen 2009 und 2010 eine Milliarde Euro in die Modernisierung von Strecken und Bahnhöfen fließen, in die Instandhaltung bis zu 2,5 Milliarden Euro. Für neue Fahrzeuge sei jährlich rund eine Milliarde Euro vorgesehen. Insgesamt werden 2009 und 2010 den Angaben zufolge gut elf Milliarden Euro ins Schienennetz investiert, zum Großteil aus Bundesmitteln.

Dem bundeseigenen Konzern macht die Wirtschaftskrise geschäftlich ebenfalls zu schaffen, vor allem im Schienengüterverkehr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare