+
Gleisbauer erneuern die Strecke zwischen Hamburg und Berlin.

Bahn hält an Milliardeninvestitionen fest

Berlin - Die Deutsche Bahn will in der Konjunkturflaute an Investitionen in Milliardenhöhe festhalten.

"Trotz der Krise bleiben wir einer der größten Investoren in Deutschland", erklärte Bahnchef Hartmut Mehdorn am Sonntag in Berlin. Aus eigenen Mitteln sollen 2009 und 2010 eine Milliarde Euro in die Modernisierung von Strecken und Bahnhöfen fließen, in die Instandhaltung bis zu 2,5 Milliarden Euro. Für neue Fahrzeuge sei jährlich rund eine Milliarde Euro vorgesehen. Insgesamt werden 2009 und 2010 den Angaben zufolge gut elf Milliarden Euro ins Schienennetz investiert, zum Großteil aus Bundesmitteln.

Dem bundeseigenen Konzern macht die Wirtschaftskrise geschäftlich ebenfalls zu schaffen, vor allem im Schienengüterverkehr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz

Kommentare