+
VW will im Kleinwagensegment aufrüsten.

VW baut neue Kleinwagen-Familie in Bratislava

Wolfsburg - Der Autobauer Volkswagen baut seine mit viel Hoffnungen verbundene neue Kleinwagen-Familie in der Slowakei.

VW gab am Mittwoch in Wolfsburg die Entscheidung für den Produktionsstandort Bratislava bekannt. Die Kleinwagen-Familie läuft bisher unter dem Projektnamen “up“. Für die Fertigung in Bratislava sollen 308 Millionen Euro investiert werden. Der Standort galt seit langem als Favorit für die Produktion der neuen Fahrzeuge.

Die beliebtesten Autos: Neuzulassungen Januar 2009

Das bringt die Abwrackprämie: Neuzulassungen im Januar 2009

In Bratislava werden derzeit die Modelle Touareg, Skoda Octavia, Audi Q7 sowie Porsche Cayenne gefertigt. Die Produktion der Kleinwagen-Familie sichere rund 1500 Jobs an dem Standort, hieß es. VW beschäftigt in der Slowakei insgesamt rund 7800 Menschen. Die ersten Fahrzeuge der neuen Kleinwagen-Familie sollen Anfang 2011 auf den Markt kommen. Zur Verfügung stünden dann Varianten für die Konzernmarken Volkswagen, Seat und Skoda.

Mit der neuen Kleinwagen-Familie will VW künftig Marktanteile in einem Segment dazugewinnen, in dem der Konzern bisher nur wenig vertreten ist. Die Fahrzeuge der “New Small Family“ sollen verbrauchsarm und umweltfreundlich sein. VW erwartet von der Kleinwagen-Familie einen deutlichen Wachstumsschub. Dies soll unter anderem dazu beitragen, dass Volkswagen weltgrößter Autobauer wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare