+
Der Bund will mindestens 90 Prozent an der Hypo Real Estate übernehmen.

Bund will mindestens 90 Prozent der HRE

München - Der Bund will mindestens 90 Prozent an der Hypo Real Estate übernehmen und die Pfandbriefbank mit frischem Kapital in Höhe von bis zu 5,6 Milliarden Euro retten.

Eine außerordentliche Hauptversammlung am 2. Juni solle den Weg dafür freimachen, teilte die HRE am Freitag in München mit. Vorstand und Aufsichtsrat der Bank unterstützten das Übernahmeangebot des Bankenrettungsfonds SoFFin an die bisherigen Aktionäre.

Die Bank wird seit Monaten nur durch staatliche und private Garantien in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro vor der Pleite bewahrt. Die Bundesregierung befürchtet bei einem Zusammenbruch verheerende Folgen für die gesamte Wirtschaft und will die HRE verstaatlichen.

Der Bund hält derzeit 8,7 Prozent und hat dem bisher nicht verkaufswilligen HRE-Großaktionär J.C.Flowers und den übrigen Anteilseignern angeboten, ihne Aktien für 1,39 Euro zu übernehmen.

Das Übernahmeangebot läuft bis 4. Mai. Zum Überleben braucht die HRE aber auch dringend frisches Kapital.

Auf der Hauptversammlung am 2. Juni wollen Vorstand und Aufsichtsrat deshalb die Ausgabe neuer Aktien vorschlagen, die nach dem Fianzmarktstabilisierungsgesetz ausschließlich vom SoFFin gezeichnet werden sollen.

Mit den übernommenen und den neuen Aktien will der Bund auf mindestens 90 Prozent der Anteile kommen und damit den weiteren Kurs der Bank allein bestimmen.

Die Kapitalerhöhung soll der Bank zugleich bis zu 5,64 Milliarden Euro in die Kasse spülen. Im vergangenen Jahr machte die HRE einen Verlust von 5,46 Milliarden Euro.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?
Auf Madagaskar als größtem Vanille-Anbaugebiet der Welt läuft gerade die Ernte. Der Weltmarktpreis explodiert - und könnte Vanille schon bald zum teuersten Gewürz der …
Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?
Erste Diesel-Expertengruppe nimmt die Arbeit auf
Berlin (dpa) - Drei Wochen nach dem Dieselgipfel beginnt heute die erste von vier Expertengruppen mit der Arbeit.
Erste Diesel-Expertengruppe nimmt die Arbeit auf
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
Diesel-Fahrverbote in Städten - für viele Autobesitzer und Unternehmen wäre das ein riesiges Problem. Eine Umweltbehörde hat nachgerechnet, ob Politik und Autobranche …
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren

Kommentare