+
Der Commerzbank droht Ärger.

Commerzbank droht Ärger wegen Dresdner-Kauf

Frankfurt/Main - Der Commerzbank droht wegen der Übernahme der Dresdner Bank Ärger von Aktionären.

Bei der Hauptversammlung am 15. Mai wollen einige Anteilseigner Vorstandschef Martin Blessing das Vertrauen entziehen, wie aus der am Donnerstag veröffentlichten Einladung zum dem Aktionärstreffen in Frankfurt hervorgeht. Darüber hinaus fordern sie eine Sonderprüfung, die sich auf “sämtliche Fragen des Erwerbs der Dresdner Bank“ erstrecken soll.

Vorstand und Aufsichtsrat lehnen beides ab. Es gebe keinen Grund für einen Vertrauensentzug. Blessing habe “jederzeit die Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters angewandt“. Für die beantragte Sonderprüfung bestehe kein Anlass. Auch die Forderung der Aktionäre, die Bezahlung der Aufsichtsratsmitglieder zu reduzieren, lehnen Vorstand und Aufsichtsrat ab.

Die Aktionäre des DAX-Konzerns sollen bei der Hauptversammlung unter anderem die für den geplanten Staatseinstieg notwendige Kapitalerhöhung genehmigen. Nach Milliardenhilfe des Staates wird der Bund mit 25 Prozent plus eine Aktie größter Einzelaktionär der zweitgrößten deutschen Bank.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz

Kommentare