+
Josef Ackermann bleibt Chef der Deutschen Bank.

Deutsche Bank verlängert Vertrag mit Josef Ackermann 

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank hat den Vertrag ihres Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann um drei Jahre bis 2013 verlängert.

Das Institut erklärte am Montagabend, der Aufsichtsrat habe Ackermann die Vertragsverlängerung vorgeschlagen, und Ackermann habe zugestimmt.

Der förmliche Beschluss soll in einer Aufsichtsratssitzung am 28. Juli fallen. “Herr Dr. Ackermann hat die Bank strategisch gut aufgestellt und erfolgreich durch die Krise geführt. Der Leistungsausweis der Bank für das erste Quartal 2009 ist ein eindrucksvoller Beleg dafür“, erklärte Aufsichtsratschef Clemens Börsig. Der Aufsichtsrat drücke mit seiner Entscheidung “hohe Anerkennung und Wertschätzung“ für Ackermann aus.

Am Wochenende hatte das “Handelsblatt“ berichtet, die Deutsche Bank habe ihr langfristiges Ziel einer Eigenkapitalrendite von rund 25 Prozent vor Steuern im ersten Quartal voraussichtlich wieder erreicht. Das von Ackermann ausgegebene 25-Prozent-Ziel war im Zusammenhang mit der Finanzkrise vielfach als überzogen kritisiert worden.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare