+
Josef Ackermann bleibt Chef der Deutschen Bank.

Deutsche Bank verlängert Vertrag mit Josef Ackermann 

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank hat den Vertrag ihres Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann um drei Jahre bis 2013 verlängert.

Das Institut erklärte am Montagabend, der Aufsichtsrat habe Ackermann die Vertragsverlängerung vorgeschlagen, und Ackermann habe zugestimmt.

Der förmliche Beschluss soll in einer Aufsichtsratssitzung am 28. Juli fallen. “Herr Dr. Ackermann hat die Bank strategisch gut aufgestellt und erfolgreich durch die Krise geführt. Der Leistungsausweis der Bank für das erste Quartal 2009 ist ein eindrucksvoller Beleg dafür“, erklärte Aufsichtsratschef Clemens Börsig. Der Aufsichtsrat drücke mit seiner Entscheidung “hohe Anerkennung und Wertschätzung“ für Ackermann aus.

Am Wochenende hatte das “Handelsblatt“ berichtet, die Deutsche Bank habe ihr langfristiges Ziel einer Eigenkapitalrendite von rund 25 Prozent vor Steuern im ersten Quartal voraussichtlich wieder erreicht. Das von Ackermann ausgegebene 25-Prozent-Ziel war im Zusammenhang mit der Finanzkrise vielfach als überzogen kritisiert worden.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax nimmt kleines Plus ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine durchwachsene Woche mit einem kleinen Plus beendet. Das auf ein Rekordhoch gestiegene Ifo-Geschäftsklima stützte den Leitindex …
Dax nimmt kleines Plus ins Wochenende
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Bei der Deutschen Bahn kommt die Führungsriege nicht zur Ruhe. Nach mehreren Beschlüssen zu Vorstandswechseln soll nun der Chefkontrolleur abtreten. Vorher hatte es …
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Bei der Deutschen Bahn kommt die Führungsriege nicht zur Ruhe. Nach mehreren Beschlüssen zu Vorstandswechseln soll nun der Chefkontrolleur abtreten. Vorher hatte es …
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Preisexplosion für Flugtickets: Kartellamt prüft Lufthansa
Seit der Air-Berlin-Pleite ist Fliegen innerhalb Deutschlands teurer geworden. Nach vielen Kundenbeschwerden nimmt das Bundeskartellamt die Preise der Lufthansa nun …
Preisexplosion für Flugtickets: Kartellamt prüft Lufthansa

Kommentare