+
Deutliche Lücken zwischen den Containern in Bremerhaven: Der deutsche Export ist eingebrochen.

Wirtschaftskrise

Deutscher Export massiv eingebrochen

Wiesbaden - Der deutsche Export ist auch im Februar massiv eingebrochen. Die Ausfuhren aus Deutschland gingen um 23,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zurück.

Im gleichen Zeitraum sanken die Einfuhren um 16,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Bereits im Januar hatte es beim Export einen Einbruch von 20,7 Prozent gegeben. Insgesamt wurden im Februar Waren im Wert von 64,8 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 56,2 Milliarden Euro eingeführt. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Ausfuhren gegenüber Januar 2009 um 0,7 Prozent und die Einfuhren um 4,2 Prozent ab.

(ap)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Der Ölpreis soll steigen - das ist die Absicht der Opec und neuer Verbündeter wie Russland. Bisher reicht die Drosselung der Produktion nur zu einer Stabilisierung. Hält …
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Dax berappelt sich in schwankendem Feiertagshandel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax zeigt sich am Vatertag launisch. Auf leichte Gewinne zum Auftakt des Handels nach optimistischen Signalen der US-Notenbank Fed folgte ein …
Dax berappelt sich in schwankendem Feiertagshandel
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"

Kommentare