+
“Die Wahrscheinlichkeit, dass wir das ohne ein Insolvenzverfahren hinbekommen sinkt“, so GM-Verwaltungsratschef Kent Kresa.

GM-Insolvenz wird immer wahrscheinlicher

New York - Die krisengeschüttelte Opel-Mutter General Motors (GM) sieht immer weniger Chancen für eine Sanierung ohne Insolvenzverfahren. Die Zeit dafür sei extrem kurz, sagte der amtierende GM-Verwaltungsratschef Kent Kresa in einem Interview.

“Die Wahrscheinlichkeit, dass wir das ohne ein Insolvenzverfahren hinbekommen sinkt“, so Kresa zum “Wall Street Journal“.  Einen Einstieg des Staates zum Abbau des Schuldenbergs von GM würde Kresa begrüßen. “Das wäre sicher hilfreich“, sagte er. Laut Medienberichten prüft die US-Regierung einen solchen Schritt. Präsident Barack Obama hat GM für einen tragfähigen Rettungsplan ein Ultimatum bis Ende Mai gesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Die Debatte um den Rettungskurs für Griechenland kocht wieder hoch. Während sich die CDU hart gibt und einen Grexit nicht ausschließt, warnt SPD-Kanzlerkandidat Schulz …
Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Abgas-Ausschuss: Piëch lehnt Auftritt definitiv ab
Berlin/Wolfsburg (dpa) - Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird definitiv nicht als Zeuge im Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Abgas-Skandal …
Abgas-Ausschuss: Piëch lehnt Auftritt definitiv ab
Ringen um Opel-Jobs - Experte pessimistisch 
Berlin - Die Politik kämpft im Falle einer Übernahme durch Peugeot-Citroën um die Arbeitsplätze bei Opel. Auf lange Sicht sind sichere Jobs aber nahezu unmöglich, sagt …
Ringen um Opel-Jobs - Experte pessimistisch 
Ringen um Opel-Jobs
Die Politik kämpft um den Erhalt der Arbeitsplätze bei Opel, falls das Unternehmen vom französischen Autobauer Peugeot-Citroën übernommen wird. Auf lange Sicht sind …
Ringen um Opel-Jobs

Kommentare