+
“Die Wahrscheinlichkeit, dass wir das ohne ein Insolvenzverfahren hinbekommen sinkt“, so GM-Verwaltungsratschef Kent Kresa.

GM-Insolvenz wird immer wahrscheinlicher

New York - Die krisengeschüttelte Opel-Mutter General Motors (GM) sieht immer weniger Chancen für eine Sanierung ohne Insolvenzverfahren. Die Zeit dafür sei extrem kurz, sagte der amtierende GM-Verwaltungsratschef Kent Kresa in einem Interview.

“Die Wahrscheinlichkeit, dass wir das ohne ein Insolvenzverfahren hinbekommen sinkt“, so Kresa zum “Wall Street Journal“.  Einen Einstieg des Staates zum Abbau des Schuldenbergs von GM würde Kresa begrüßen. “Das wäre sicher hilfreich“, sagte er. Laut Medienberichten prüft die US-Regierung einen solchen Schritt. Präsident Barack Obama hat GM für einen tragfähigen Rettungsplan ein Ultimatum bis Ende Mai gesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Washington (dpa) - Die amtierende US-Notenbankchefin Janet Yellen wird zum Ende ihrer Amtszeit nicht weiter unter ihrem Nachfolger im Führungsgremium der Bank …
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Schwere Schlappe für Deutschland: Weder Frankfurt am Main noch Bonn werden Standort für eine der aus London wegziehenden EU-Behörden. Die lachenden Sieger sitzen in den …
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden
Deutschland ist mit seinen Bewerbungen um den Sitz einer weiteren EU-Behörde gescheitert. Nach der Kandidatur von Bonn für die Arzneimittelagentur EMA fiel auch …
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden
Gescheiterte Jamaika-Verhandlungen beeindrucken Märkte kaum
Neuwahlen, Minderheitsregierung - oder doch noch ein weiterer Anlauf zu einer Koalition? Die Verwirrung nach den gescheiterten Gesprächen über ein Jamaika-Bündnis ist …
Gescheiterte Jamaika-Verhandlungen beeindrucken Märkte kaum

Kommentare