+
Die Firma Danone hat den "Goldenen Windbeutel" für die dreisteste Werbelüge 2009 erhalten.

Das sind die dreistesten Werbelügen

München - Die Firma Danone hat am Freitag einen unrühmlichen Preis verliehen bekommen. Den sogenannten "Goldenen Windbeutel" für die dreisteste Werbelüge 2009.

Genau 35.715 Verbraucher haben in den vergangenen Wochen auf abgespeist.de ihre Stimme abgegeben. Foodwatch, eine gemeinnützige, unabhängige Organisation, die verbraucherfeindlichen Praktiken der Lebensmittelindustrie aufdecken will, suchte die dreisteste Werbelüge 2009. Die überwältigende Mehrheit von 47 Prozent sah in Actimel von Danone den unverschämtesten Fall von Etikettenschwindel. Foodwatch verleiht Hersteller Danone deshalb den „Goldenen Windbeutel 2009“.

Danone selbst weist den "Goldenen Windbeutel" für das Produkt Actimel zurück und bezeichnet die Vorwürfe als "nicht zutreffend". Bei Danone spricht man in Zusammenhang mit dem "Goldenen Windbeutel" von einer gezielten Verbraucherverunsicherung. Mehr als 30 wissenschaftliche Studien würden die Wirkung von Actimel belegen.

Den Preis für den dreistesten Schwindel, den „Goldenen Windbeutel“ 2009, vergibt Foodwatch 2009 zum ersten Mal. Eine prominente Jury, besetzt mit Fernsehköchin Sarah Wiener, Moderator Tobias Schlegl, „Spiegel“-Reporter Ullrich Fichtner, Autor Harald Dzubilla und Bloggerin Andrea Nienhaus, hatte fünf der 13 bisher auf abgespeist.de vorgestellten Produkte für die unrühmliche Trophäe nominiert. Ob diese Aktion in Zukunft jährlich wiederholt werde, stehe noch nicht fest, teilte Düker mit. "Bedarf besteht aber eigentlich schon noch, es gibt noch viele Etikettenschwindel in den Regalen", ist sich der Pressesprecher sicher.

Mit der Wahl will Foodwatch öffentlich machen, wie wir beim Kauf von Lebensmitteln tagtäglich mit kleinen Schwindeleien, größeren Lügen und einer endlosen Reihe von Tricks verwirrt und in die Irre geführt werden.

Die foodwatch-Kampagne abgespeist.de will aufzeigen, wie die Lebensmittelindustrie systematisch Verbraucher in die Irre führt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Die Übernahme von Stada durch Bain und Cinven ist geplatzt. Für den Deal verfehlten die Finanzinvestoren knapp die erforderliche Zustimmung der Aktionäre. Die Aktie …
Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Bad Homburg/Stuttgart (dpa) - Die Wettbewerbszentrale geht erneut gegen aus ihrer Sicht irreführende Werbung einer Bank vor.
Zehn Euro für "gebührenfreies" Girokonto?
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montagnachmittag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Der Dax …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg

Kommentare