+
Rüdiger Grube wechselt zur Deutschen Bahn. Sein Vorstandsposten bei Daimler bleibt vermutlich unbesetzt.

Neuer Bahnchef

Grubes Posten bei Daimler bleibt wahrscheinlich unbesetzt

Der Autokonzern Daimler dürfte nach Medieninformationen nach dem Wechsel von Rüdiger Grube zur Bahn dessen Vorstandsposten einsparen.

Die “Stuttgarter Zeitung“ schreibt in ihrer Freitagsausgabe, es “gilt als unwahrscheinlich“, dass Daimler-Chef Dieter Zetsche den Posten des Strategievorstandes nach Grubes Ausscheiden neu besetzt. Zetsche werde den Weggang von Grube, dessen Vertrag noch bis 2010 laufe, “dankbar als Beitrag zur gegenwärtigen laufenden Sparrunde werten“.

Lesen Sie auch:

Der neue Bahn-Chef im Porträt

Grube wird neuer Bahn-Chef

Das “Handelsblatt“ schreibt, Aufsichtsratsmitglieder plädierten dafür, den Platz des Strategievorstands nicht mehr zu besetzen. Ein Nachfolger Grubes müsse nicht zwangsläufig auf Vorstandsebene angesiedelt sein, zitiert die Zeitung. Ein Daimler- Sprecher wollte sich nicht dazu äußern. Als Indiz für die Einsparung des momentan sechsten Vorstandsmitglieds führt das Blatt geringere Anforderungen an: Daimler war beim japanischen Konzern Mitsubishi ausgestiegen, hatte die damalige MTU Friedrichshafen verkauft, sich bis auf einen kleinen Rest von Chrysler getrennt und die Beteiligung am Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS verringert.

(dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare