+
Telefonieren im Ausland wird billiger.

Handygespräche im Ausland werden billiger

Straßburg  - Pünktlich zu den Sommerferien werden Handy-Gespräche, SMS-Kurznachrichten und Internet-Surfen über Mobiltelefon im EU-Ausland billiger.

Lesen Sie auch:

Mobilfunkanbieter kritisieren Preisgrenze für Auslands-SMS

Ab 1. Juli gelten Obergrenzen für Handy- Gespräche, die vom Maximalpreis von 46 auf 43 Cent pro Minute für abgehende und von 22 auf 19 Cent für angenommene Anrufe gesenkt werden. SMS im EU-Ausland dürfen höchstens 11 Cent kosten. Zur Zeit kosten sie etwa 29 Cent, in einigen Ländern sogar bis zu 80 Cent. Für Surfen im Internet über Handy oder Laptop liegt die Obergrenze für den Großhandelspreis bei einem Euro je Megabyte. Das EU-Parlament stimmte am Mittwoch in Straßburg mit überwältigender Mehrheit für den Kompromiss zwischen Parlament, EU-Regierungen und EU-Kommission.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück

Kommentare