+
Wenn bis Mittwoch kein Investor gefunden wird, kann der Insolvenzverwalter die 54 Läden sofort schließen.

Hertie kurz vor der Schließung

London - Die Schließung der insolventen Warenhauskette Hertie ist einen Schritt nähergerückt. Sollte bis Mittwoch keine Kaufabsichtserklärung eines Investors vorliegen, ist Herties Insolvenzverwalter Biner Bähr dazu “berechtigt“, die 54 Läden sofort dicht zu machen.

Lesen Sie auch:

Nach Verkauf: Münchner Herties sollen Kaufhäuser bleiben

Einen entsprechenden Beschluss hat der vorläufige Gläubigerausschuss bei seinem ersten Treffen in der vergangenen Woche gefasst. Die Gläubiger wollen mit diesem Schritt erreichen, dass der Insolvenzverwalter rasch einen Investor findet und auch benennt. Dafür ist eine Schweizer Gruppe im Gespräch.

Der Insolvenzverwalter will das Geschäft dagegen fortführen. Herties Mitarbeitern wurde erst vor Ostern mitgeteilt, dass Bähr “während und über die Ostertage hinaus“ mit Investoren weiter verhandelt. Bei dem Gläubiger-Treffen sei es auch um die Sicherung der Arbeitsplätze gegangen, hieß es.

Die Absichtserklärung sei Bedingung für eine Vereinbarung zwischen dem Investor und dem derzeitigen Hauptvermieter, Hertie-Eigentümer Mercatoria Acquisitions BV (MABV), sagte ein MABV-Vertreter. Falls es keine Einigung zwischen MABV und dem Investor gebe, müsse Hertie geschlossen werden. Über konkrete Fristen hätten sich die Gläubiger aber nicht einigen können. Die Gläubiger vereinbarten striktes Stillschweigen über den Inhalt ihres Treffens.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Etwas mehr Menschen in Deutschland haben Wohneigentum
Berlin (dpa) - Etwas mehr Menschen in Deutschland haben laut einer Studie eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus.
Etwas mehr Menschen in Deutschland haben Wohneigentum
Gerichtsbeschluss: ADAC bleibt Verein
München (dpa) - Das Amtsgericht München hat den Vereinsstatus des ADAC bestätigt. Eine Löschung aus dem Vereinsregister werde abgelehnt, das Amtsermittlungsverfahren …
Gerichtsbeschluss: ADAC bleibt Verein
Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz
Trumps Abschottungspolitik und der Brexit bereiten der deutschen Elektro-Industrie großes Kopfzerbrechen. Neben den Risiken gebe es aber auch Chancen, meint der …
Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz
Brexit-Urteil: Ökonom erwartet keine Kursänderung Londons
Frankfurt/Main (dpa) - Großbritannien wird nach Einschätzung von Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer auch nach dem Urteil des obersten britischen Gerichts die EU …
Brexit-Urteil: Ökonom erwartet keine Kursänderung Londons

Kommentare