+
Der Finanzmagnat Christopher Flowers als Sachverständiger im Finanzausschuss des Bundestages in Berlin. Flowers besitzt einige Anteile an der angeschlagenen Hypo Real Estate.

Bankenkrise

HRE-Großaktionär bleibt im Streit mit dem Bund hart

München - Der Bund will den angeschlagenen Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) übernehmen. Doch der Großaktionär J.C. Flowers will im Unternehmen bleiben.

Lesen Sie auch:

Staatliches HRE-Übernahmeangebot genehmigt

Der Großaktionär des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate, J.C. Flowers, bleibt im Streit mit dem Bund um eine drohende Enteignung hart. Flowers werde sich das vorgelegte Übernahmeangebot für die HRE-Aktien ansehen, sagte ein Sprecher am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa in München. “Wir prüfen alle Optionen.“ Es gebe aber weiterhin die Präferenz, im Unternehmen zu bleiben. Auch rechtliche Schritte würden derzeit geprüft. Der Bund droht in seinem Übernahmeangebot für die HRE mit der Einleitung eines Enteignungsverfahrens, wenn Aktionäre ihre Aktien nicht freiwillig verkaufen. Dies würde primär Flowers treffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umweltorganisation Nabu stellt Kreuzfahrt-Ranking 2018 vor
Keine Kreuzfahrt-Saison ohne Nabu-Ranking. Die Umweltschutzorganisation stuft die Kreuzfahrtschiffe alljährlich nach ihrem Schadstoffausstoß ein. Die Tabelle ist …
Umweltorganisation Nabu stellt Kreuzfahrt-Ranking 2018 vor
Daimler ordnet Rückruf von 690.000 Diesel an - So viele deutsche Autos sind betroffen
Dem Mercedes-Konzern steht eine riesige Rückrufaktion bevor. Grund dafür ist der Abgasskandal und es betrifft sämtliche KFZ-Klassen des Herstellers.
Daimler ordnet Rückruf von 690.000 Diesel an - So viele deutsche Autos sind betroffen
Rückruf für 690.000 Daimler-Diesel angeordnet
Berlin/Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler muss bei dem schon angekündigten Rückruf wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung europaweit …
Rückruf für 690.000 Daimler-Diesel angeordnet
Griechenland-Rettung: EU feiert - die Griechen weniger
Das letzte Rettungsprogramm für Athen ist abgeschlossen, insgesamt 289 Milliarden Euro an Krediten überwiesen. Griechenland sei nun wieder ein "normales Land", sagt …
Griechenland-Rettung: EU feiert - die Griechen weniger

Kommentare