Tsunami-Warnung! Erdbeben der Stärke 8,2 vor Alaskas Küste

Tsunami-Warnung! Erdbeben der Stärke 8,2 vor Alaskas Küste
+
Verlieren noch mehr Angestellte ihre Jobs?

Wirtschaftskrise

Immer mehr Firmen wollen Arbeitsplätze streichen

Düsseldorf - Immer mehr Unternehmen in Deutschland wollen angesichts der Rezession Stellen abbauen.

Inzwischen planen 39 Prozent der Firmen, in den kommenden zwölf Monaten ihre Mitarbeiterzahl zu senken, wie aus einer Umfrage im Auftrag “Handelsblatts“ und der Unternehmensberatung Droege & Comp hervorgeht. Im Vormonat waren es noch 36 Prozent. Unverändert 14 Prozent der Unternehmen wollen die Zahl ihrer Mitarbeiter erhöhen. Für die Umfrage hatte das Marktforschungsunternehmen Psephos knapp 800 Spitzenmanager der deutschen Wirtschaft in der Zeit vom 18. März bis 2. April befragt.

(AP)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Brüssel (dpa) - Die EU-Finanzminister haben fast die Hälfte der als Steueroasen gebrandmarkten Gebiete nach nur anderthalb Monaten wieder von ihrer schwarzen Liste …
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef
Palo Alto (dpa) - Elon Musk hat seinen Vertrag als Chef des Elektro-Autobauers Tesla für weitere zehn Jahre verlängert. Dabei soll er nur in Aktien bezahlt werden und …
Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef
Rabatt-Revolution bei Aldi: So kontern Rossmann und dm
Aldi will offenbar mit einer nie dagewesenen Rabatt-Aktion Preise für Drogerie-Produkte im Wettbewerb mit Rossmann, dm & Co. unterbieten. Nun haben die beiden …
Rabatt-Revolution bei Aldi: So kontern Rossmann und dm
Dax so hoch wie nie zuvor
Frankfurt/Main (dpa) - Die Euphorie an den weltweiten Börsen geht weiter: Am Dienstag erreichte nun auch der Dax gleich zum Handelsauftakt einen Rekord.
Dax so hoch wie nie zuvor

Kommentare