+
Das Insolvenzverfahren bei Märklin hat begonnen.

Insolvenzverfahren bei Märklin eröffnet

Göppingen - Beim Spielwarenhersteller Märklin ist am Dienstagmorgen das Insolvenzverfahren eröffnet worden.

Lesen Sie auch:

Wie ein Traditionsbetrieb aus der Spur geriet

Der vorläufige Insolvenzverwalter Michael Pluta sei zum ordentlichen Verwalter bestimmt worden, sagte ein Gerichtssprecher der Deutschen Presse-Agentur dpa auf Anfrage. Am 25. Mai muss die Gläubigerversammlung den Ulmer Rechtsanwalt allerdings noch bestätigen. Das sei jedoch reine Formsache. Das Verfahren musste bis spätestens 1. April eröffnet werden, da nur drei Monate Insolvenzgeld gezahlt wird. Das Traditionsunternehmen, das 2006 vom britischen Investor Kingsbridge gekauft worden war, hatte Anfang Februar Insolvenz angemeldet.

dpa

Märklin und seine Eisenbahnen

Märklin und seine Eisenbahnen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare