+
Medienunternehmer Leo Kirch im Prozessmarathon.

Prozess

Kirch wehrt Klage über fünf Millionen Euro ab

München - Im Prozessmarathon um die Insolvenz der Kirch-Gruppe hat Medienunternehmer Leo Kirch eine Klage über fünf Millionen Euro abgewehrt.

Diese Summe hatte der Insolvenzverwalter der Holdinggesellschaft der Kirch-Gruppe von dem Unternehmer persönlich eingeklagt. Das Landgericht München wies die Klage ab, wie es am Dienstag mitteilte.

Kirch hatte sich das Geld als Gesellschafter der Holding in den Jahren 2001 und 2002 auszahlen lassen. Zu diesem Zeitpunkt sei die Gesellschaft aber bereits zahlungsunfähig und überschuldet gewesen, begründete der Insolvenzverwalter seine Klage. Ein vom Gericht beauftragter Sachverständiger kam jedoch nach Prüfung der Bücher zu dem Ergebnis, dass die Holding zum Zeitpunkt der Auszahlungen noch kreditwürdig und liquide gewesen sei. Kirch müsse das Geld also nicht zurückzahlen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Zuletzt hatte der 82-jährige Kirch vor Gericht eine Schlappe hinnehmen müssen. Sieben Jahre nach der Insolvenz seines Medienkonzerns war er mit der Forderung nach zwei Milliarden Euro Schadenersatz von der Deutschen Bank gescheitert. Deren früherer Chef Rolf Breuer hatte in einem Interview im Februar 2002 die Kreditwürdigkeit der Kirch-Gruppe in Zweifel gezogen. Kirch wirft ihm vor, damit die Insolvenz des Medienkonzerns zwei Monate später verursacht zu haben. Eine zweite Milliardenklage ist noch offen.

(ap)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kaum verändert - Anleger warten auf US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag fürs Stillhalten entschieden. Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der …
Dax kaum verändert - Anleger warten auf US-Notenbank
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Turbulenzen bei der Allianz: Ein überraschender Rücktritt überlagert die Botschaft, die der Versicherer eigentlich an die Öffentlichkeit bringen will.
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
Den Haag (dpa) - Die Niederlande erwarten ein starkes Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent in diesem Jahr und 2,5 Prozent 2018. Die Entwicklung der Wirtschaft und der …
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008
Washington (dpa) - Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im zweiten Quartal höher als erwartet ausgefallen. Der Fehlbetrag habe 123,1 Milliarden US-Dollar (102,7 Mrd …
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008

Kommentare