+
Jubiläum: Im BMW Werk Leipzig lief am Freitag der 500 000. Wagen vom Band.

BMW Leipzig bereitet sich auf X1-Produktion vor

Leipzig - Trotz Absatzflaute und gedrosselter Produktion läuft im Leipziger BMW Werk die Vorbereitung für die Produktion des neuen Geländewagens X1 auf Hochtouren. Das Auto soll voraussichtlich im Oktober in den Handel kommen, sagte Werksleiter Manfred Erlacher am Freitag.

Der X1 ist das fünfte Modell, das in Leipzig montiert wird. Am Freitag lief mit einem 1er Cabrio Diesel das 500 000. Auto seit der Werkseröffnung 2005 vom Band.

Im Gegensatz zu anderen BMW-Standorten gibt es in Leipzig keine Kurzarbeit. Allerdings wird an sechs Tagen in der Woche im Ein-Schicht-Betrieb gearbeitet. Täglich verlassen 400 statt der möglichen 700 Fahrzeuge das Werk. Nach dem jetzigen Stand werde das bis Mai so bleiben, sagte Erlacher. In der Lackiererei und in Teilbereichen des Karosseriebaus werde schon wieder zweischichtig gearbeitet. "Damit ist unsere Stammbelegschaft von rund 2600 Mitarbeitern voll ausgelastet", unterstrich Erlacher. Kurzarbeit sei auch weiterhin kein Thema. Allerdings mussten 600 Leiharbeiter gehen.

Im vorigen Jahr musste BMW angesichts weltweit wegbrechender Märkte schweren Einbußen hinnehmen. Unter anderem wegen Sonderbelastungen aus dem Leasing-Geschäft stürzte der Gewinn um 90 Prozent auf 330 Millionen Euro ab. Auch für dieses Jahr stellt sich der Autobauer auf eine längere Durchstrecke ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Im Februar herrscht auf dem Arbeitsmarkt in der Regel Winterpause - Experten rechnen diesmal allenfalls mit einem leichten Rückgang der Erwerbslosenzahl. Im …
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Bangladesch hat zuletzt viele Fortschritte bei der Sicherheit seiner Textilarbeiter gemacht. Auf einem Gipfel sollten sie diskutiert werden. Doch ein anderer Konflikt …
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada
Bad Vilbel - Um Stada ringen derzeit drei Finanzinvestoren. Schon in wenigen Tagen könnte sich entscheiden, ob der Arzneimittelhersteller eigenständig bleibt. …
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada

Kommentare