+
In manchen Branchen fiel die Lohntüte Anfang 2009 etwas dicker aus.

Löhne und Gehälter stiegen zu Jahresbeginn kräftig

Wiesbaden - Die Löhne und Gehälter in Deutschland sind Anfang 2009 kräftig gestiegen. Insgesamt erhöhten sich die monatlichen Tarifverdienste von Arbeitern und Angestellten im Januar um 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mit.

Da in einigen Tarifgebieten längere Wochenarbeitszeiten vereinbart worden sind, erhöhten sich die Stundenverdienste nur um 2,2 Prozent. Den Beschäftigten blieb der Statistik zufolge mehr Geld in der Tasche, da die Verbraucherpreise im selben Zeitraum nur um 0,9 Prozent gestiegen waren.

Die höchsten durchschnittlichen Tarifsteigerungen gab es nach Angaben der Statistiker im Handel sowie in der Energie-, Wasser- und Entsorgungswirtschaft mit jeweils 3,1 Prozent mehr Geld. Einige Branchen wie das Gastgewerbe (+1,7 Prozent) oder der Informations- und Kommunikationssektor hinkten der Entwicklung allerdings hinterher: Bei Letzterem konnte der Anstieg der Gehälter von 0,8 Prozent selbst die vergleichsweise geringe Inflation nicht auffangen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im …
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Der Bund erwartet eine EU-Quote für Elektroautos - doch das ächzende deutsche Stromnetz ist auf eine massenhafte Verbreitung von E-Mobilen gar nicht vorbereitet. Eng …
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Damit die Luft in Städten besser wird, sollen alte Diesel runter von der Straße - das war ein Ergebnis des Dieselgipfels. Autobauer bieten Prämien für Kunden, die sich …
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Machnig zu Wöhrl-Angebot: Air Berlin braucht mehrere Partner
Der Bund hält nichts von einer Komplett-Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch den Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl.
Machnig zu Wöhrl-Angebot: Air Berlin braucht mehrere Partner

Kommentare